Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

365 Tage - Radfahren in Graz

365 Tage - Radfahren in Graz
Isabel Stumfol

Ziele/Ideen

Zu Beginn unseres Projektes haben wir eine Interviewreihe mit zwölf Gäst:innen aus dem Mobilitätsbereich geführt, um fachspezifische Probleme zu identifizieren. (Tandem-Taxi-Video: https://www.youtube.com/watch?v=Ru6gmURLV3E) Außerdem haben wir durch Aktionen im öffentlichen Raum mit einem umgebauten Lastenrad zahlreiche Gespräche mit Bewohner:innen aus Graz geführt, die uns von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Rad erzählt haben. Dabei wurden insbesondere die Radinfrastruktur, wie auch Fragen rund um die Sicherheit bemängelt. Auf jene zielgruppenspezifischen Probleme gehen wir in dem Kalender ein und setzen uns mit ihnen auseinander. Die verschiedenen Perspektiven haben uns einen breiteren Blick auf die Problemfelder der aktiven Mobilität in Graz ermöglicht.

Kurzbeschreibung

Unser Projekt dreht sich rund um das Radfahren und aktive Mobilität in Graz und Umgebung. Dabei soll eine Bewusstseinsbildung über das Rad als praktisches und nachhaltiges Verkehrsmittel geschaffen werden. Zu diesem Zweck haben wir die Methode des Storytellings gewählt und einen Kalender konzipiert und umgesetzt, der sich auf 365 Seiten um das Radfahren dreht. Anhand von Bildern, Fakten und aus der Bevölkerung gesammelten Fahrrad-Geschichten informiert der Kalender seine Rezipient:innen über den Nutzen des Radfahrens, klärt auf und gibt hilfreiche Tipps für Radfahrer:innen.

Resultate

Bei dem Kalender handelt es sich um ein informelles Tool, dessen Nutzen sich nicht anhand von quantitativen Daten bemessen lässt. Vielmehr geht es darum, durch eine Menge an Interventionen das Image des Radfahrens positiv zu verändern. Der Kalender ist Teil weiterer Maßnahmen, die der aktiven Mobilität innerhalb der Bevölkerung einen höheren Stellenwert einräumen und darüber aufklären wie sich Mobilität in Zukunft nachhaltig gestalten lässt.

Einreicher

TU Wien, Institut für Raumplanung
Frau Dipl. Ing Isabel Stumfol
Hernalser Gürtel 1/16, 1170 Wien
isabel.stumfol@tuwien.ac.at
06504147929
 

Partner

TU Wien, Institut für Raumplanung: Mitarbeit

auf Facebook teilen twittern