Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

10., Columbusplatz

Ziele/Ideen

Durch die unmittlebare Nähe einer Straßenbahnhaltestelle und die Errichtung einer Tiefgarage konnten der Platz autofrei gestaltet werden. Somit entstand ein innerstätischer ruhiger Platz mit Grünbereichen und Schanigärten.

Kurzbeschreibung

Die Oberflächengestaltung des Platzes wurde durch das Arch. Büro DI Ernst Huss, 1170 Wien durchgeführt. Durch die unterschiedliche Anordnung der Materialien an der Oberflächen konnte der Platz in einzelne Zonen strukturiert werden. Die Rechteckförmigen Betonfrise kombinieren mit den Baumscheiben und dem Blumenbeet. Die Wasserwand stellt die Trennung zwischen den kreisförmigen Pflasterstreifen als Eingangsbereich zum Columbuscenter dar.

Resultate

Durch die unmittelbare Nähe eines großen Einkaufzentrums (Columbuscenters) am Ende des Platzes ist die Wechselwirkung zwischen "Shoppen" und "Ausrasten" durch die Neugestaltug des Platzes gewährleistet.

Einreicher

Magistratsabteilung 28 Straßenverwaltung und Straßenbau
Herr Dipl.- Ing. Andreas Kauzner
Lienfeldergasse 96
A-1171 Wien

+43/1/4000-49925
post@ma28.wien.gv.at

Partner

HUSS HAWLIK Architekten ZT GmbH Arch Büro

auf Facebook teilen twittern