Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Achtalweg: Geh- und Radweg auf der Wälderbahntrasse

Ziele/Ideen

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs in besonderer Umgebung und auf geschichtsträchtiger Trasse im Naturjuwel Achtal von Doren nach Langenegg und über Lingenau nach Egg. Der Radweg dann von Egg weiter taleinwärts verläuft bereits seit vielen Jahren zu großen Teilen auf der ehemaligen Trasse, die Museumsbahn zwischen Bersbuch und Bezau ist ein wichtiges touristisches Element, Bahnhofsareale werden zu verschiedenen, vor allem kulturellen Zwecken genutzt. Durch die Erschließung der Gemeinden Doren bis Egg, ließ sich schließlich auch der Achtalweg in den Radrundweg Nagelfluhkette, der die Grenzregion Allgäu - Bregenzerwald noch näher zusammenführt, einbetten. Der gesamte Radrundweg kann seit Juni 2014 genutzt werden und verläuft wie folgt: Oberstaufen (D) - Aplsee (D) - Immenstadt (D) - Blaichach (D) - Bolsterlang (D) - Obermaiselstein (D) - Rohrmoss (D) - Sibratsgfäll (A) - Hittisau (A) - Lingenau (A) - Egg (A) - Doren (A) - Sulzberg Thal (A) - Weiler-Simmerberg (D) - Oberstaufen (D).

Kurzbeschreibung

Naherholungsraum Bregenzerachtal: Zwischen Egg und Doren erschließt die ehemalige Bahnlinie ein landschaftlich und naturräumlich wertvolles Naherholungsgebiet. In Kombination mit den kulturgeschichtlichen Elementen aus der „Bahn-Zeit“ ist dieses weitum einzigartig. Die Gemeinden der REGIO Bregenzerwald haben es sich zum Ziel gesetzt, die einzige Längsverbindung zwischen Egg und Doren rücksichtsvoll zu erschließen und auch mittel- und langfristig für die Bevölkerung zugänglich und nutzbar zu halten. Die bekieste Fahrbahn oder das Geländerdesign sind ebenso wie viele andere Details das Ergebnis breiter Diskussion, sensibler Planung und konsequenter Umsetzung. Die Trassse der Bregenzerwaldbahn und der Zugang - sei es zu Fuß oder per Fahrrad - in dieses besondere Naherholungsgebiet entlang einer früher schon wichtigen Verkehrsader sind damit für Jahrzehnte gesichert.

Resultate

Ergebnis: Ein Geh- und Radweg auf der Trasse der ehemaligen Wälderbahn auf der einzigen Längsverbindung zwischen Egg und Doren sowie eingebettet in den rund 40 Kilometer langen Radrundweg Nagelfluhkette von Oberstaufen (D) - Aplsee (D) - Immenstadt (D) - Blaichach (D) - Bolsterlang (D) - Obermaiselstein (D) - Rohrmoss (D) - Sibratsgfäll (A) - Hittisau (A) - Lingenau (A) - Egg (A) - Doren (A) - Sulzberg Thal (A) - Weiler-Simmerberg (D) - Oberstaufen (D).

Die Weglänge von Doren bis Egg beträgt 9.870 Meter, bekiester Fahrbahnbelag, geringes Gefälle (< 1%). Im Naturpark Nagelfluhkette - dem ersten grenzüberschreitenden Naturpark zwischen Deutschland und Österreich - sind Gemeinden aus dem südlichen Allgäu und dem Vorderen Bregenzerwald vereint.

Der Weg wird seit seiner Eröffnung von vielen RadfahrerInnen, LäuferInnen, GeherInnen, etc. sehr gerne und ausgiebig genutzt.

Einreicher

REGIO Bregenzerwald
Herr Dr. Lukas Schrott
Impulszentrum 1135
A-6863 Egg

+43551226000
regio@bregenzerwald.at

Partner

Peter Moosbrugger Land Vorarlberg Abt.Straßenbau und Abt. Wirtschaftsangelegenheiten