Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Attraktivierung Innenstadt – eine bessere Verbindung für alle Verkehrsteilnehmer*innen durch Begegnungszonen, Ausbau der Rad- und Fußwege und Steigerung der Aufenthaltsqualität

Attraktivierung Innenstadt – eine bessere Verbindung für alle Verkehrsteilnehmer*innen durch Begegnungszonen, Ausbau der Rad- und Fußwege und Steigerung der Aufenthaltsqualität
RO-024 2022 Magistrat Eisenstadt

Ziele/Ideen

Alle Stakeholder (Land, Grundbesitzer, Stadt, Bevölkerung,..) und vor allem alle Wünsche und Anliegen der Bevölkerung unter einen Hut zu bringen, so dass am Ende eine Lösung steht, mit der alle zufrieden sind.

Kurzbeschreibung

2015 wurden im Stadtentwicklungsplan Eisenstadt 2030 gemeinsam mit vielen Bürger:innen Grundsätze und Ziele für die Verkehrsentwicklung Eisenstadts formuliert. Die Zielsetzungen des Eisenstädter Mobilitätskonzepts folgen der Leitlinie der Nachhaltigen Mobilitätsentwicklung. Gemeint ist die Entwicklung und Etablierung eines Mobilitätsangebots, das die soziale, ökologische und ökonomische Entwicklung der Bewohner:innen und Besucher:innen von Eisenstadt bestmöglich unterstützt.

Ziele für den Modal Split sind, den Anteil des Fußgänger:innenverkehrs zu halten bzw. zu steigern, den Anteil des Radverkehrs und des öffentlichen Verkehrs zu steigern, den Mitfahrer:innenanteil des Massenindividualverkehrs zu halten, dessen Lenker:innenanteil jedoch zu reduzieren. Diese Ziele sind mittels unterschiedlicher Maßnahmen zu erreichen, wobei der Umstieg in erster Linie durch Verbesserungen im Umweltverbund erreicht werden soll.

Resultate

Stadtpark, Bäume, Verringerung des MIV, Stadtbus, Begegnunsgzonen
- Neuer Stadtteilpark (inklusive Kinderspielplatz): Mitten in einem neuen Teil der Stadt wurde Grünfläche geschaffen, bevor Wohnfläche fertig gestellt wurde. Der Park verbindet sowohl ein bestehendes, als auch ein neues Wohngebiet fußläufig mit einem Kindergarten (inkl. Krippe)
- 2000 Bäume im Straßenraum, 1.5 ha Stadtpark plus Neugestaltung einer bestehenden Straße als Allee
- Stadtbus: 1500 Stadtbus Benutzer*innen pro Tag
- 5 große Begegnungszonen (Post, Prälat Gangl-Gasse, Kalvarienbergplatz, Schlossplatz, Domplatz)
50 Anrainer*innenversammlungen und Grätzlspaziergänge 2021 und 2022

Einreicher

Magistrat der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt
Herr DI Werner Fleischhacker
Hauptstraße 35, 7000 Eisenstadt
werner.fleischhacker@eisenstadt.at
0676/83705301

www.eisenstadt.at

auf Facebook teilen twittern