Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Autark und mobil mit der Kraft der Sonne!

Ziele/Ideen

Gerade im verkehrsintensiven gewerblichen Bereich fallen jährlich Tausende Kilometer an Fahrten an. Ziel des gegenständlichen Projektes ist es, diese notwendigen Fahrten lärm- und abgasfrei zu absolvieren. Gleichzeitig wird das Standort-Gebäude mit Sonnenstrom versorgt. Zudem wurden 3 öffentliche Strom-Tankstellen errichtet. Eine intelligente Steuerung stellt sicher, dass auf Wunsch ausschließlich Sonnenstrom getankt wird.
Geplant ist der Ankauf eines weiteren E-Fahrzeuges sowie die Erweiterung mittels Akku-Bank.
Sowohl Elektro-Mobilität als auch Photovoltaik sind alltagstauglich und wettbewerbsfähig sowie ökonomisch, was mit gegenständlichem Projekt bewiesen wird.

Kurzbeschreibung

Auf 140 m2 produziert eine Photovoltaik-Anlage mit 15 kW peak am Firmen-Car-Port mehrere 1.000 Watt Strom pro Tag. Dieser Sonnen-Strom deckt den Tages-Bedarf des Firmen-Gebäudes und lädt darüber hinaus Elektro-Fahrzeuge. Mit einer speziellen Computer-Steuerung wird sichergestellt, dass Elektro-Fahrzeuge ausschließlich mit Sonnen-Strom aufgeladen werden. Im Bedarfsfall (schnellere Ladung) kann Strom zugekauft werden.
Die 3 geschaffenen Lade-Stationen sind öffentlich zugänglich. Es gibt Anschlüsse für 230 Volt Schuko 16 Ampere, 3 x 16 Ampere Starkstrom und 32 Ampere Starkstrom. Die Anlage wurde so konzipiert, dass später auch noch eine Akku-Bank ergänzt werden kann.
Überschuss wird aktuell ins Netz eingespeist.

Resultate

Aktuell werden mit dem Elektro-Auto des Betriebes etwa 20.000 km pro Jahr zurückgelegt. Das entspricht im Vergleich zu einem KFZ mit Verbrennungs-Motor einer CO2-Einsparung von etwa 5.000 kg jährlich! Auch andere Abgase oder Lärmbelastungen entfallen. Die Photovoltaik-Anlage spart weitere 10.000 kg CO2 ein. Gemeinsam mit einer älteren Anlage (5,5 kW peak) spart der Betrieb etwa 18.300 kg CO2 pro Jahr ein. Durch Öffentlichkeits-Arbeit zum Projekt sollen andere Firmen und Gemeinden zum Nachmachen animiert werden.

Einreicher

MP MEDIA & POWER GmbH
info@mpmedia-power.at

Partner

GF Johannes Huber Ökovolt GmbH & CO KG

auf Facebook teilen twittern