Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Autofrei zum Bahnhof Gramatneusiedl

Ziele/Ideen

- Viele Haushalte der Umgebung nutzen ein Zweit- oder Dritt-Auto nur zum Weg in die Arbeit bzw. zum Bahnhof. Dies zeigt auch die geplante Erhöhung der Parkplätze pro Wohneinheit von 2 auf 2,5 (2014 waren es nochn 1,5).
- Durch das Projekt sollten Maßnahmen erarbeitet werden, welche es den Menschen ermöglichen gänzlich ohne eigenen PKW zum Arbeitsplatz zu kommen. Idealerweise erübrigt sich in weiterer Folge gar die Anschaffung eines Zweit- oder Dritt-Autos.

Kurzbeschreibung

Der Bahnhof Gramatneusiedl ist ein zentraler Pendlerbahnhof der Region. Täglich pendeln mehr als tausend Menschen von hier aus nach Wien oder Bruck/Leitha oder von Wien nach Seibersdorf. Leider fährt der Großteil mit dem Auto zum Bahnhof. Ziel des Projekts ist es, Maßnahmen zu entwickeln, die es PendlerInnen ermöglichen ganzjährig ohne PKW zum Arbeitsplatz zu kommen.

Resultate

Auf den Hauptrouten sind in Gramatneusiedl im Wochendurschnitt 5000 bzw 7000 Fahrzeuge unterwegs. Tendenz steigend. Diesem Trend soll etwas entgegengesetzt werden.

Einreicher

Die Grünen Gramatneusiedl
Herr Sebastian Schirl-Winkelmaier
Bahnstraße 32, 2440 Gramatneusiedl
sebastian.schirl@gruene.at
069912639925

auf Facebook teilen twittern