Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Autoreduzierter Stadtteil Freiburg-Vauban

freiburg-vauban

Ziele/Ideen

- Weniger Autoverkehr im Quartier
- ruhige Wohnstraßen, auf denen Kinder spielen können
- Stadtteil der kurzen Wege
- Kostenentlastung für autofreie Haushalte

Kurzbeschreibung

Engagierte Bürgerinnen haben folgende Planungsprinzipien für den Stadtteil durchgesetzt:
- Wohnstraßen ohne Durchgangsverkehr und Stellplätze
- Stellplätze für Autonutzende in den Quartiersgaragen und Besucherparkplätze nur an den Erschließungsstraßen
- Schrittgeschwindigkeit in den Wohnstraßen und Tempo 30 auf den Erschließungsstraßen
- Separate Wege für Fußgängerinnen und Fußgänger und Radfahrerinnen und Radfahrer
- Stadtbahnanschluss an die Innenstadt (15 Min.)
- gute Nahversorgung durch vielerlei Geschäfte, Schule, Kindergärten, Ärzte etc. im Quartier

Resultate

Viele Bewohnerinnen und Bewohner haben bei ihrem Einzug im Viertel ihr Auto abgeschafft. So kommen auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner (insgesamt derzeit 5.100) nur cirka 200 Autos. Im deutschen Bundesdurchschnitt sind es cirka 500 Autos. Die Zufriedenheit mit dem Verkehrskonzept ist hoch.

Einreicher

Arbeitskreis Verkehr in Freiburg-Vauban
Herr Hannes Linck
Alfred-Döblin-Platz 1 1
D-79100 Freiburg

+49-761-400 433-5
linck@vauban.de

Partner

Verein für autofreies Wohnen e.V.