Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Charging Apps für Elektromobilität

Ziele/Ideen

Die öffentliche Ladeinfrastruktur ist stark fragmentiert durch eine Viezahl unterschiedlicher Anbieter. Für Fahrten über längere Strecken jenseits dem Versorgungsgebiet z.B. des lokalen Energieversorgers wird es für Fahrer von Elektroautos schwer herauszufinden, wo man laden kann. Zudem verlangt jeder Ladestationsbetreiber unterschiedliche Gebühren und den Abschluß eines separaten Vertrages. Spontane überregionale Fahrten werden somit unmöglich. Die Charging apps lösen dieses Problem, indem sie nahezu flächendeckenden Zugang zu öffentlicher und vernetzter Ladeinfrasturktur in vielen Ländern Europas bieten - ohne Vertragsbindung oder Grundgebühr.

Kurzbeschreibung

Mit den Charging Apps von Bosch Software Innovatons erhalten Fahrer von Elektrofahrzeugen komfortablen Zugriff auf die öffentlich zugängliche, vernetzte Ladeinfrastruktur. Ohne Grundgebühr und mit nur einer App suchen und finden Elektroautofahrer Ladestationen verschiedenster Ladestationsbetreiber in Österreich, Schweiz, Deutschland, Frankreich und Belgien. Der Ladevorgang wird bequem über die App gestartet, beendet und bezahlt. Die Abrechnung erfolgt transparent und minutengenau.

Resultate

Das Angebot der Charging Apps wurde bereits in Deutschland zusammen mit den Autombilherstellern Mercedes-Benz, Smart und Renault ausgerollt. Dort erfreuen sich die Apps wachsender Beliebtheit und haben mehrere tausend aktive Nutzer. Das Angebot wird nach und nach in immer mehr Ländern ausgerollt.

Einreicher

Bosch Software Innovations GmbH
Herr Martin Schmid
Ziegelei 7
D-88090 Immenstaad
www.bosch-si.com
+497545202246
martin.schmid@bosch-si.com
auf Facebook teilen twittern