Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

CTS Terminalerweiterung

Ziele/Ideen:
Ziel ist der Ausbau der Infrastruktur eines der größten europäischen und umschlagsstärksten österreichischen Binnenterminals.
Zukunftsaspekt der Terminalerweiterung ist die Schaffung einer Gatewayfunktion für alpenquehrende und nordhafengehende Ganzzugsysteme. Durch die Terminalerweiterung in Salzburg wird eine Verlagerung des Strassengüterverkehrs auf die Schiene erreicht. Der derzeitige Jahresumschlag von 170.000 Transporteinheiten im kombinierten Ladungsverkehr wird auf 230.000 Transporteinheiten erhöht. Tauernquerende Straßenverkehre werden weiter entlastet.

Kurzbeschreibung:
Die Terminalerweiterung Salzburg umfasst unter anderem folgende Maßnahmen hinsichtlich des Ausbaus der Suprastruktur:
-Verlängerung der Kranbahn auf Ganzzuglänge, mit dem Ziel aufwendige Rangierungen zu vermeiden und die Umschlagsmenge von Ladeeinheiten durch Ganzzugshuttlesysteme effizienter zu gestalten.
-Erweiterung der Manipulationsflächen und Stellplätze für Container und maritime Ladeeinheiten/KV-Ladeeinheiten, mit dem Ziel zusätzliche Reedereien an den Platz Salzburg zu binden - daraus resultiert bedarfsgerechte Versorgung der heimischen Wirtschaft mit Leercontainerequipment.
-Schaffung einer Einfahrtsmöglichkeit von Ganzzügen in den kranbaren Bereich des Terminals unter Schwung "Schwungfahrt" mit dem Ziel die Ab-
handlung von Ganzzügen rascher und somit kostengünstiger durchzuführen
-Errichtung eines neuen Lager- und Verwaltungsgebäudes, mit dem Ziel die
konventionellen Umschläge besser abhandeln zu können.


Resultate:
Die Terminalerweiterung Salzburg sichert den Produktions- und Handelsstandort Salzburg einerseits da effiziente Verkehrsanbindungen zu den Häfen und Wirtschaftszentren Europas gewährleistet und nachhaltig abgesichert werden. Andererseits werden zusätzliche hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen und die Tauern- und Alpentransversalen vom Lkw-Verkehr entlastet.Einreicher:
CTS Container Terminal Salzburg, Herr Prok. Otto Hawlicek
Bahnweg 14
A-5071 Wals/Salzburg
office@ct-sbg.at
+43/662/8588
www.ct-sbg.at
auf Facebook teilen twittern