Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

"Der Jenny-Steiner-Weg"

Ziele/Ideen

Im dicht verbauten 7. Bezirk wurde zum im Rahmen eines neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes ein "Öffentlicher Durchgang" zwischen Seidengasse, Hermanngasse, Ahornergasse einerseits und Lindengasse andererseits gewidmet.
Ziel war es eine fußläufige Verbindung mit hoher Aufenthaltsqualität zu schaffen.

Kurzbeschreibung

Der öffentliche Durchgang Ahornergasse ist eine wichtige fußläufige Anbindung des 7. Wiener Gemeindebezirks an die U3 und vernetzt die bestehenden Freiräume. Die Gräserzeilen liegen dem Bewegungsfluß entsprechend in Längsrichtung und ermöglichen eine attraktive Durchwegung.
Holzfloße überspannen die linearen Pflanzbeete und schaffen Platz.

Resultate

Es wurde mehr Grün im dicht bebauten Stadtgebiet geschaffen und der Anteil an nichtversiegelten Flächen konnte erhöht werden.
Es wurde ein Fahrradweg integriert.
Im Zuge der Errichtung des öffentlichen Durchgangs, wurde aus einer informellen Parkplatzquerung ein sicherer ausgeleuchteter Weg.
Urbane Möblierung, Kinderspiel und ein Trinkbrunnen erhöhen die Aufenthaltsqualität.
Es wurde eine Zeile mit fünf Bäumen (Celtic australis) gepflanzt.
Die Gräserzeilen liegen im Bewegungsfluß entsprechend in Längsrichtung und ermöglichen eine attraktive Durchwegung.

Einreicher

Detzlhofer Landschaftsarchitektur
Frau DI Anna Detzlhofer
Lindengasse 56/2/20
A-1070 Wien

+43 1 523 32 12
office@detzlhofer.at

auf Facebook teilen twittern