Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Die Asphaltpiraten laden zum Josefstädter Sommer 2011

Ziele/Ideen

Rückeroberung des öffentlichen Raums für den Menschen

Kurzbeschreibung

In der Zeit vom 18.06. bis 03.09.2011 ab 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr entern die Asphaltpiraten an Samstagen die Lange Gasse zwischen Josefstädter Straße und Zeltgasse. Die Piraten machen es sich mit Liegestuhl, Sonnenschirm und Rasenteppich in der Lange Gasse gemütlich. Mit Flyern und Plakaten laden sie Anrainer und Anrainerinnen ein, es ihnen gleich zu tun. Auf den durch temporäre Halteverbote gesperrten Straßenteil können Alt und Jung Rollschuh fahren, auf Stelzen gehen, Schach und Federball spielen etc. oder einfach nur Sonne tanken und den Raum als „Begegnungszone“ nutzen.

Resultate

Ziel ist es, die Menschen zu sensibilisieren und darauf aufmerksam zu machen, dass man die Straße auch anders als nur als Abstellraum für Stehzeuge nutzen kann. Schließlich haben die Kinder bis Mitte der 1950er Jahren ungestört auf Nebengassen spielen können. Der öffentliche Raum diente dem Austausch, der Integration und der Sozialisierung. Warum soll dies heute nicht wieder möglich sein? Über Lösungen wird vor Ort diskutiert.

Einreicher

Verein Asphaltpiraten
Herr DI FH René Bolz (hat das Formular freundlicher Weise ausgefüllt)
Amalienstr. 51/Zi 706
A-1130 Wien

+43650/4511471
rene.bolz@yahoo.de

Partner

Agenda 21 plus, Josefstadt