Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Dreirädriger Laufroller

Ziele/Ideen:
Ziel ist die Verminderung des Einsatzes von Kraftfahrzeugen für kurze Strecken. Öffentliche Verkehrsmittel sollen attraktiver werden und die Akzeptanz für das „unattraktive zu Fuß Gehen“ soll erhöht werden. Es zeigt sich immer wieder, dass der Micro-Scooter auch von Erwachsenen verwendet wird, um kurze Strecken zurückzulegen, und dass dieses Fahrzeug jedoch nur bedingt für diesen Zweck geeignet ist, da es wenig Komfort bietet und hauptsächlich für die Verwendung durch Kinder ausgelegt ist.

Kurzbeschreibung:
Dieses Projekt beschreibt einen Laufroller, der diese Nachteile ausgleicht. Er zeichnet sich durch hohen Fahrkomfort und sensibler Lenkung aus. Er hat eine höhere Alltagstauglichkeit, da er nur mit einer Hand gelenkt wird (die andere somit frei ist), weiters kann er beim Absteigen nicht umfallen, da er drei Räder hat. Durch seine kompakte Bauweise kann er gut in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden.

Resultate:
Durch die Aufwertung des Fußgängerverkehrs werden wieder vermehrt kleinräumige Strukturen in Bezug auf Nahversorgung, Arbeitsstätten und Erholung entstehen. Gleichzeitig ergibt sich eine Entlastung des immer kostspieliger werdenden motorisierten Verkehrs und eine Reduktion seiner negativen Folgen für Umwelt und Gesundheit. Einreicher:
Dipl. Ing. Christian Hailzl
A-3040 Neulengbach