Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Einheitliche Dienstfahrräder in der Gemeinde Wien

Ziele/Ideen:
Die Dienstnehmenden der Gemeinde Wien in ihrem Bestreben die Umwelt mit Hilfe eines Dienstfahrrades zu schonen, zu unterstützen.

Kurzbeschreibung:
Die Gemeinde Wien führt im Jahr 1994 Dienstfahrräder ein. Mittlerweile befinden sich zirka 400 Dienstfahrräder in der Gemeinde Wien. Die MA48, welche mit der Aufgabe der Beschaffung und Instandhaltung beauftragt wurde, hatte durch die Typenvielfalt und den permanenten Modellwechseln der Fahrradhersteller das Problem, Ersatzteile zu beschaffen. Vielfach wurden die Reparaturen durch den entstandenen Aufwand unwirtschaftlich und die betroffenen Dienstfahrräder wurden durch andere Modelle ersetzt. Dadurch war die Instandhaltung schwer zu bewerkstelligen. Zusätzlich konnte durch die teilweise als "Exoten" anmutenden Modelle kein einheitliches Image hinsichtlich eines entschlossenen Einsatzes für den Umweltschutz der Stadt Wien transportiert werden. Aus diesen Gründen heraus entschloss sich die MA48 ein einheitliches Dienstfahrrad jeweils für Damen und Herren zu beschaffen. Auf Grund einer Erhebung stellte sich heraus, dass andere Magistrate (MA42, MA43) und der zentrale Einkauf (MA54) an einer derartigen Lösung ebenfalls interessiert waren und sich damit an dieser Idee beteiligten. Zusätzlich erklärten sich zwei Magistratswerkstätten für die Instandhaltung von den Standarddienstfahrrädern bereit. Diese Maßnahme ermöglicht es nun den Kunden drei Standorte in Wien anzusteuern. Dennoch gibt es einen zentralen Ansprechpartner für die Anliegen der Kunden um die Transparenz zu bewahren.
All diese Maßnahmen zielen darauf ab, eine umweltbewusste und zugleich auch wirtschaftliche Lösung für den Magistrat der Gemeinde Wien zu erhalten.

Resultate:
Seit Beginn des Jahres 2006 konnten zu den bestehenden 400 Fahrrädern bereits 14 neue Fahrräder ausgegeben werden.
Durch eine stichprobenartige Umfrage unter den Ansprechpartnern in den jeweiligen Magistraten konnte ein großteils positives Echo zu unseren Maßnahmen festgestellt werden.Einreicher:
Magistratsabteilung 48; Gemeinde Wien 5. Bezirk, Einsiedlergasse 2, DI(FH) Perzy Dieter, Abteilung 7.2 im Technik Center,
Lidlgasse 5
A-1170 Wien
post@m48.magwien.gv.at
+43/1/48804
Partner:
MA 42, PKW-Service Center, MA54
auf Facebook teilen twittern