Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Elektromobilität im Almenland

Ziele/Ideen

Mit einer österreichweit einzigartigen Modellregion im steirischen Almenland macht VERBUND die Elektromobilität im (touristischen) Alltagsbetrieb für jedermann erlebbar und nutzbar. Mit hochwertigen Elektro-Fahrzeugen wird die Idee der sanften Mobilität umgesetzt. Gleichzeitig werden dabei Erkenntnisse für die österreichweite Entwicklung der Elektromobilität gewonnen. Durch die Verminderung des PKW-Verkehrs in der Umgebung wird ein Beitrag zum Ziel des Almenlandes geleistet, eine CO2-neutrale Region zu werden.
Das Almenland ist als größtes zusammenhängendes Almgebiet Europas ein beliebtes Naherholungsgebiet für rund 150.000 Touristen pro Jahr und ist derzeit im Wesentlichen per PKW zu erreichen. Bedingt durch die Größe des Almgebiets wird der PKW auch untertags als Fortbewegungsmittel genutzt, was zu erheblicher CO2- und Lärmbelastung führt. Im Sinne der umweltorientierten Ziele der Region sollen daher Elektro-Scooter und Elektro-Fahrräder zur Vermietung an Touristen zur Verfügung stehen.

Kurzbeschreibung

Mit der Gründung der „VERBUND Mobile Power Region GmbH“ im Jahr 2010 startet VERBUND gemeinsam mit der regionalen Gemeinschaft „Naturpark Almenland“ eine Modellregion zur Etablierung der Elektromobilität. Touristen bekommen die Möglichkeit, an Verleihstationen E-Bikes und E-Scooter zu mieten, und damit CO2-neutral unterwegs zu sein. Bisher wurden 50 Pedelecs der Schweizer Qualitätsmarke FLYER sowie 10 Elektro-Scooter angeschafft.

Im Jahr 2011 wird das bisher auf die tageweise Vermietung an mehreren Partnerstationen basierende Modell um die Vermietung an Betriebe für die gesamte Sommersaison erweitert. Wirtschafts- und Tourismusbetriebe können Elektrofahrzeuge zu einem monatlichen Fixbetrag mieten, und dann eigenständig an ihre Kunden vermieten. Diese wiederum lassen ihr Auto im Urlaub stehen, und bewegen sich leise und CO2-neutral über das Almgebiet.

Das Projekt wurde vom Klima- und Energiefonds sowie von „klima:aktiv mobil“ gefördert.

Resultate

Das im August 2010 gestartete Projekt ging mit Mai 2011 in die erste volle Saison. Zahlenmäßige Erfolge können deshalb erst ab Oktober 2011 evaluiert werden.

Einreicher

VERBUND Mobile Power Region GmbH
Frau Mag. Sabrina Szwadasch
Am Hof 6a
A-1010 Wien

+436648286715
sabrina.szwadasch@verbund.com

Partner

Werner Frissenbichler Almenland Energie GmbH