Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Emissionsfreier Tiefkühltransport

Emissionsfreier Tiefkühltransport
hoferundhofer

Ziele/Ideen

Der Einsatz von Elektrofahrzeugen war bisher speziell im Tiefkühlbereich (mit häufigen Türöffnungen und mehreren Stopps) aufgrund verminderter Reichweiten kaum bis nicht möglich. Denn der Motor muss bei Kühl- und Tiefkühlfahrzeugen auch für die Kühlung des Lieferraumes eingesetzt werden. Dies führt bei Elektrofahrzeugen zu einer verminderten Reichweite. Da die Kühlung mit CRYOCITY entkoppelt vom Antrieb stattfindet ist die Reichweite von Elektrofahrzeugen ausreichend um Lieferungen mit Wegstrecken bis zu 200 km durchzuführen und damit ideal für den innerstädtischen Bereich.

Kurzbeschreibung

Die Menü-Manufaktur arbeitet kontinuierlich daran, Produkte und Prozesse so nachhaltig wie möglich zu gestalten, mit dem Ziel CO2 neutral und energieautark zu sein und keinen Abfall zu produzieren. Ein Schritt dabei ist der Umstieg auf E-Fahrzeuge für die Lieferung der Menüs an Kindergärten und Schulen. Gemeinsam mit AirLiquide wird das Cryocity-Kühlsystem getestet. Dabei ist eine Trennung von Kühlung und Fahrzeugantrieb und somit der Einsatz von E-Fahrzeugen möglich. Damit werden CO2 und die Lärmbelastung reduziert. Die Reichweite  der E-Fahrzeuge ist mit 200 Kilometern für den städtischen Raum optimal. Die drei E-Kühlfahrzeuge sind seit März 2021 im Einsatz und bringen eine Einsparung von rund 13.500 Liter Diesel und damit rund 30.000 Kilogramm CO2 pro Jahr. Im Vollausbau mit zehn Elektrokühlfahrzeugen wird das Verbrennen von bis zu 45.000 Liter Diesel und damit rund 117.000 Kilogramm CO2 vermieden. Mehr als 1,5 Millionen Essen werden dann jährlich nahezu CO2 neutral angeliefert.

Resultate

Die drei neuen E-Kühlfahrzeuge, die wir seit März 2021 im Einsatz haben, bringen bereits eine Einsparung von 30 Tonnen CO2 und bis zu 13.500 l Diesel pro Jahr. Im Vollausbau (10 Elektrokühlfahrzeuge) beträgt das Sparpotential rund 100 Tonnen CO2 und bis zu 45.000 l Diesel pro Jahr. Mehr als 1,5 Millionen Essen werden dann jährlich nahezu CO2 neutral angeliefert. Betreffend Kühlsystem lässt sich festhalten, dass durch die Verwendung von CRYOCITY die Kühlung keine lokalen Emissionen (Partikel und NOx) verursacht werden. Betreffend CO2 Ausstoß ist CRYOCITY durch die Verwendung von Eco Origin CO2 klimaneutral. Bei einem leichten Nutzfahrzeug ergibt sich daraus im Vergleich zu einer dieselbetriebenen Kühlung eine mögliche Einsparung von bis zu 4,7t CO2e/Jahr. Bei der Verwendung eines Elektrofahrzeugs mit CRYOCITY ist somit das gesamte System klimaneutral.

Einreicher

Die Menü-Manufaktur GmbH
Frau Sophie Brückner
Ignaz-Köck-Straße 8/6, 1210 Wien
sophie.brueckner@menue-manufakturen.at
+43 676 842 317 312

www.menue-manufakturen.at

Partner

Air Liquide Austria GmbH: Projektpartner und Entwickler des Systems CRYOCITY

COOLLINE GmbH: Projektpartner im Bereich Fahrzeuge

auf Facebook teilen twittern