Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ernsti-Mobil (Bürgerbus) - Mikromobilitätsprojket

Ziele/Ideen

„Ernsti – Mobil“ für die Mobilität unserer Bürgerinnen und Bürger!
Mobilität ist eines der Schlüsselwörter unserer modernen Gesellschaft. Die Forderung nach immer mehr davon gilt gleicher-maßen für Beruf und Freizeit. Der öffentliche Verkehr trägt diesem steigenden Bedürfnis nur in Großstädten und Ballungsräumen Rechnung. Dort befördern täglich unzählige Stadt-, Straßen-, U-Bahnen und Buslinien täglich Fahrgäste.

Aber auf dem Land ? Hier ist der Linienverkehr – meist aus Kostengründen -vielfach eingeschränkt. Wenn überhaupt, fahren Busse nur noch zu Stoßzeiten. Denn das Fahrgastaufkommen ist im Vergleich zum Aufwand für den Busverkehr zu gering.
Aber auch dort, wo die Kosten für eine öffentliche Beförderung nicht gedeckt werden können, gibt es das Bedürfnis nach Mobilität: zum Beispiel bei Menschen, die nicht mehr mit dem Auto fahren können bzw. dürfen, etwa bei älteren Bürgerinnen und Bürgern.
Daher ist es Zeit, uns auf eigene Beine zu stellen und mit angemessener Unterstützung der örtlichen Unternehmen, Gastronomen, Direktvermarkter sowie den Gemeinderäten in der Marktgemeinde Ernstbrunn ein Gemeindemobil anzuschaffen. Es dient zur Steigerung der Mobilität für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Unser Projektmotto: Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ein Erfolg.
Wie können Sie das Ernsti-Mobil nutzen!
Das „Ernsti-Mobil“ holt seine Fahrgäste von zuhause ab und transportiert sie direkt bis an ihr Ziel, eine Mobilitätsverbesserung in unserer Marktgemeinde mit 13 bewohnten Katastralgemeinden! Bequemer geht es nicht. Wir fahren bzw. bringen Bürgerinnen und Bürger aus allen Katastralgemeinden zum Einkaufen, zu ihren Freunden und Verwandten, zum Arzt- & Zahnarztbesuch, Apotheke, Banken, Friedhof, Gemeindebücherei oder ins Rathaus - Bürgerservicestelle und verbessern so die örtliche Lebenssituation für unsere BürgerInnen wesentlich.

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft beim Verein "Ernsti - Mobil". Eine unterfertigte Beitrittserklärung und die Einbezahlung des Mitgliedsbeitrages eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten:

 Eigenständige, flexible Mobilität
 bessere Nahversorgung im Ort - Stärkung der Wirtschaft - Einkaufen zu gehen, den Arzt- & Zahnarztbesuch zu planen, zur Apotheke, zum Bürgerservice der Gemeinde, in die Gemeindebücherei oder die Bankgeschäfte selbst zu erledigen,
 höhere Lebensqualität, Zeit sparen
 einen Gasthaus-, Cafe- oder Heurigenbesuch zu planen
 Fahrten zu Veranstaltungen, zur Unterhaltung bei Festen, Lesungen und Vorträge
 Besuch bei der „Tante-Mitzi“, bei Freunden, etc…
 Umweltschutz durch CO2-Reduktion,

rasch, kundenfreundlich, pünktlich und zuverlässlich in jedem Ort - von Tür zu Tür !

Für diese Mobilität stellen sich ehrenamtliche und freiwillige FahrerInnen während der Arbeitswoche und Gemeinderatsmitglieder am Wochenende zur Verfügung stellen.
Vorerst dürfen aus rechtlichen-, verkehrs-, und sicherheitstechnischen Gründen keine Kinder- & Schülertransporte durchgeführt werden. Wir bitten Sie daher auch um Verständnis, bei Projektstart unsere Vereinsstatuten anzuerkennen.

Vereinsorganisation „Ernsti-Mobil“
Mit Gemeinderatsbeschluss vom 21. Sept. 2011 ist eine Vereinsgründung „Ernsti - Mobil“ fixiert. Durch diesen GR-Beschluss ist es möglich, die Infrastruktur sowie das „Know-how“ unserer serviceorientierten Gemeindeverwaltung (Bürgerservicestelle, Buchhaltung und Koordinierung) sowie aller Gemeindekontrolleinrichtungen zu nutzen.
Ziel: Verein zur Erhaltung und Steigerung der Mobilität in der Marktgemeinde Ernstbrunn und ihren Katastralgemeinden

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt:
(1) die Förderung der Mobilität von Personen, die über kein Kraftfahrzeug verfügen bzw. in ihrer Mobilität eingeschränkt sind;
(2) die Sicherstellung der Erreichbarkeit von Versorgungs- und Dienstleistungs-einrichtungen in der Gemeinde und damit die Erhöhung der Versorgungssicherheit;
(3) die Stärkung sozialer Kontakte zwischen den Bewohnern der räumlich
getrennten Katastralgemeinden;
(4) die Ergänzung des bestehenden öffentlichen Verkehrsangebotes in Form eines zusätzlichen, bedarfsorientierten Mobilitätsangebotes unter Ausschluss jeglicher gewerbsmäßiger Dienstleistung;
(5) die Reduktion von Begleit- und Servicewegen und damit des Verkehrsaufkommens;
(6) die Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Gemeinde;
(7) die Analyse des bestehenden Mobilitätsangebotes und der Mobilitätsnachfrage;
(8) die Verbesserung des Klimaschutzes „CO2-Minderung“;

Kurzbeschreibung

Zur Steigerung der örtlichen Mobilität für unsere Bürgerinnen und Bürger wurde mit Gemeinderatsbeschluss vom 21. Sept. 2011 ein Mobilitätsverein "Ernsti - Mobil" gegründet. Die Vereinstätigkeit ist nicht auf Gewinn gerichtet und wurde für die Marktgemeinde Ernstbrunn und Ihren Katastralgemeinden maßgeschneidert.
Mit gemeinsamer Unterstützung durch die Gemeinde und zahlreichen Ehrenamtlichen Mitgliedern aus der Bevölkerung, den örtlichen Gewerbebetrieben und einigen Sponsoren startete das erfolgreiche Mikromobilitätsprojekt am 2. Nov. 2011.
Zum Start dieses Mobilitätsprojektes in der Marktgemeinde Ernstbrunn wurde durch den Gemeinderat einstimmig beschlossen, sodass jeder Gemeindevorstand und Ortsvorsteher € 200.- und jeder Gemeinderat € 50.- als Mitglied leistete. (€ 4050.-).

Resultate

2.11.2011 Projektstart - 2.11.2016 5.Projektsgeburtstag

5 Jahre Mikromobilität „Ernsti-Mobil“ in ERNSTBRUNN
Am 2. Nov. 2016 wurden die FahrerInnen des Bürgerbusses „Ernsti-Mobil“ anlässlich des „5. Geburtstages“ durch die Marktgemeinde Ernstbrunn zu einem Imbiss in das Gasthaus Hösch eingeladen.
Als Ehrengast und Projektbegleiter kam LR Mag. Karl Wilfing zu dieser Feierlichkeit.
„Großer DANK und eine hohe ANERKENNUNG“ gebührt allen FahrerInnen für ihr ehrenamtliches Engagement!
Dieses Projekt zählt in Niederösterreich zu den „Best Practice“ im Bereich Mobilität und ist eine wesentliche Verstärkung zum Öffentlichen Verkehr.
Für zahlreiche MitbürgerInnen ist unser Mikromobilitätsprojekt „Ernsti-Mobil“ eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität und Eigenständigkeit im alltäglichen Leben und ist einfach nicht mehr wegzudenken.

Leistungsbilanz in 5 Jahren (von 2. Nov. 2011 - 31. Okt. 2016)
50 FahrerInnen 13.863 gefahrene Tickets
291 MitgliederInnen 122.315 gef. Kilometer unfallfrei
36 MobilitätspartnerInnen

Stärkstes Monat: 388 gefahrene Tickets
Stärkster Tag: 28 Tickets – Elfriede Dober

WIR können gemeinsam stolz sein - 5 Jahre Mobilitätsverstärkung (365 Tage pro Jahr) - einen wesentlichen Beitrag zur CO2-Reduktion, eine höhere Lebensqualität für unsere BürgerInnen in der Marktgemeinde Ernstbrunn und gleichzeitig höhere Wert-schätzung bzw. Verstärkung für unserer Betriebe und Geschäfte erreicht zu haben.

Auskünfte, Beitrittserklärungen und Fahrtickets erhalten Sie im Bürgerservice!

Einreicher

Verein Ernsti-Mobil
Herr Bgm.und Obmann Horst Manfred Gangl
Hauptplatz 1
2115 Ernstbrunn
www.ernstbrunn.gv.at oder http://www.ernstbrunn.gv.at/Buergerbus_Ernsti-Mobil_
02576-2301
gemeindeamt.ernstbrunn@netway.at

Partner

35 heimische Gewerbetreibende sind Mobilitätspartner: Mobilitätspartner

auf Facebook teilen twittern