Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Festivalradln

Ziele/Ideen

Festivals sind über die Jugendkultur hinaus Bestandteil des heutigen Lifestyle und Inbegriff gesteigerter Lebensqualität. Mit dem Festivalradln verhelfen wir dem Fahrrad und damit klimafreundlicher Mobilität zu einer Wertekonnotation. Radfahren wird mit einem emotionalen Zusatznutzen ausgestattet und damit zu einem neuen Erlebnis. Ziel des Festivalradlns ist es, klimafreundliche Mobilität attraktiv zu machen um die negativen Auswirkung von Mobilität auf den Klimawandel zu mindern.

Kurzbeschreibung

Festivalradln ist eine gemeinsame Anreise, per Fahrrad, zum GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL. Den Donauradweg entlang geht es von Wien zum AKW Zwentendorf. Mobile Soundsystemen sorgen für Festivalstimmung und Lastenrädern unterstützen die TeilnehmerInnen beim Gepäcktransport. Am Donaualtarm Greifenstein ist ein Bio Picknick vorbereitet und Zeit zum Baden. In Tulln führt Festivalradln durch die Altstadt und hält am Hauptplatz eine Kundgebung für klimafreundliche Mobilität ab.

Resultate

Mehr als 80 FestivalradlerInnen trotzten 12 Grad Kälte, Wind und Regen und radelten 55km mit uns. Festivalradln entwickelte eine stimmungsvolle Eigendynamik, die das schlechte Wetter vergessen lies.Das Picknick wurde nach drinnen verlegt. Zu Beginn der ersten Radkundgebung dieser Größe in Tulln, tanzten wir neben den mobilen Soundsystemen. Junge TeilnehmerInnen, die in ihrem Leben noch nie so weit mit ihrem Rad gefahren waren, erfreuten sich an dem Erlebnis. Die alternative Art der Anreise zum Festival sparte ½ Tonne CO2 ein.

Einreicher

Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000/Friends of the Earth Austria
Bernd Hosticky
Neustiftgasse 36A-1070 Wien
+436649162906
bernd.hosticky@global2000.at

auf Facebook teilen twittern