Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

friendlyride - social car-sharing

Ziele/Ideen

Ich, Philipp Mayer, wohne in einem kleinen Ort namens Zöbing am Kamp und muss mehrmals pro Woche nicht nur in die Schule nach Krems an der Donau sondern auch nach St. Pölten, wo ich 2. Bundesliga Volleyball spiele. Neben Öffis wie Zug und Stadtbussen stehen mir als Verkehrsmittel ein Vespa-Moped und ein Fahrrad zur Verfügung. Vor etwa zwei Jahren hatte ich zwischen Schule und Training etwas mehr Zeit und fuhr mittags nach Hause. Leider hatte ich von Zöbing aus keine passende Zugverbindung, also musste ich mit dem Moped nach Hadersdorf, um von dort mit dem Zug nach St. Pölten zu gelangen. Am Abend wurde ich (der letzte Zug fuhr nur bis Krems) aus Krems abgeholt, somit stand am nächsten Tag, als sich das Szenario wiederholte, mein Moped noch in Hadersdorf. Als ich mit meinem Fahrrad zum Bahnhof fuhr, um den Zug nach St. Pölten zu erreichen, war mir klar, dass dies so nicht weitergehen kann. Somit habe ich mit meinem Klassenkameraden Thomas Scherner begonnen, friendlyride zu entwickeln.

Kurzbeschreibung

friendlyride ist simpel - einmal angemeldet, kann man alle unter seinen Facebook-Freunden aktuell angebotenen Fahrten einsehen und Sitze für Fahrten buchen. Natürlich kann man auch selbst Fahrten anbieten und verwalten (Buchungsanfragen annehmen/ablehnen, Passagiere entfernen, Fahrten löschen).
Das ganze basiert auf der Annahme, dass Nutzer dazu bereit sind, Freunde gratis mitzunehmen.

Resultate

- Android-App: https://play.google.com/store/apps/details?id=at.friendlyride.friendlyride
- iOS-App: https://itunes.apple.com/de/app/friendlyride/id1079630565?mt=8
- Artikel in der Tageszeitung Kurier (Waldviertel): http://kurier.at/chronik/niederoesterreich/autostoppen-mit-app-statt-daumen/196.852.174
- Interview für Radio Arabella Niederösterreich, Mitschnitte: https://www.friendlyride.at/arabella1.mp3 , https://www.friendlyride.at/arabella2.mp3
- Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben, u.a. jugendinnovativ 2015, Bezirksblätter 120 Sekunden (Platz 11 von über 120 Mitbewerbern), Staatspreis Mobilität 2015, AXAWARD 2016, 15. RIZ GENIUS Ideen- und Gründerpreis, Prix Ars Electronica 2016

Einreicher

Herr Philipp Mayer
mayerphilipp@friendlyride.at
Herr Thomas Scherner
schernerthomas@friendlyride.at

Partner

Andreas Gschaider ÖBB Personenverkehr AG