Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

GET YOUR JOBBIKE

GET YOUR JOBBIKE
Stromerbike.com

Ziele/Ideen

Die bisherigen Jobbike-Aktionen der Unternehmen hatten viele Schwachstellen:
- Steuerliche Situation nicht ausreichend geklärt; Vorteile wurden nicht vollumfänglich genutzt
- Abwicklung war für alle Beteiligten zu kompliziert (MitarbeiterInnen, Unternehmen, Händler)
- Vorteile für MitarbeiterInnen waren zu gering (zu wenig Händler / Marken, finanziell zu geringe Anreize etc.)
- Es war kein durchgängiges Angebot verfügbar; aufgrund des Aufwandes wurden nur in großen zeitlichen Abständen sogenannte Jobbike Aktionen durchgeführt -> Ziel ist nun ein durchgängiges Angebot

Die Angebote der mittlerweise zahlreichen alternativen Leasing-Anbieter waren für die Unternehmen unzufriedenstellend:
- Kein Einfluss auf die Auswahl der regionalen Händlerpartner
- Teilweise Einbindung von Online-Marken
- Fokus der Anbieter ist Gewinnmaximierung, nicht der maximale Vorteil für die MitarbeiterInnen

Die Motivation zur täglichen Anreise wurde bis dato ebenfalls vernachlässigt.

Kurzbeschreibung

Unser Anliegen: Gemeinsam motivieren wir mit einem hoch attraktiven Jobbike-Angebot unsere KollegInnen mit dem Rad in die Firma zu kommen (ganzjährig). Für unsere Unternehmen gestalten wir die Abwicklung so einfach wie möglich sein (Standardprozess).

Wieso ist uns dieses Anliegen wichtig?
- KollegInnen profitieren (Gesundheit, Geld sparen)
- Unternehmen profitiert (Weniger Parkplätze, Kosteneinsparung, Klimabeitrag, Employer Branding)
- Region profitiert (Einbindung regionaler Radhändler, weniger Stau, Klimaziele)

Ziel ist die Generierung eines maximalen Mehrwertes für MitarbeiterInnen aber auch für den Radeinzelhandel. Deswegen soll auch bewusst keine Kooperation mit den österreichweiten Rad-Leasingunternehmen eingegangen (das Geschäftsmodell reduziert die Vorteile für MitarbeiterInnen und teilweise auch für die Händler). Ziel ist auch, über verhaltensökonomische Maßnahmen möglichst viele der 2.000 MitarbeiterInnen zur täglichen Fahrt zur Arbeit zu motivieren.

Resultate

Über das Projekt, konnte der finanzielle Vorteil für MitarbeiterInnen auf bis zu 30% pro Radkauf erhöht werden. Eine entsprechend hohe Zahl an Radkäufen wird zukünftig zu erwarten sein. Das aktuelle Lieferproblem von Rädern konnte über intensive Gespräche mit Radhändlern und Herstellern zu einem großen Teil gelöst werden. 11 Radhändler konnten für die Kooperation gewonnen werden. Am 28. Juni 2021 wird die Aktion an die über 2.000 MitarbeiterInnen kommuniziert. Das Jobrad-Angebot soll über die weiteren 6 Mobility V Unternehmen (www.mobility-v.io) an weitere 8.000 MitarbeiterInnen kommuniziert werden. Neben dem zu erwartenden hohen Umwelt-Impact, wurde bereits jetzt positive soziale Auswirkungen beim Entwickeln und Testen der verhaltensökonomischen Maßnahmen beobachtet. Gleichzeitig kam sehr positives Feedback von den Radhändlern aufgrund des Fokus auf regionale Wertschöpfung.


Einreicher

AVIMO GmbH
Herr Dr. Volker AMANN
Hintere Achmühlerstrasse 1A , 6850 DORNBIRN
volker.amann@avimo-consulting.com
00436645507907

WWW.AVIMO-CONSULTING.COM

Partner

ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG: Unternehmenspartner

Rhomberg Bau GmbH: Unternehmenspartner

Dornbirner Sparkasse: Unternehmenspartner

auf Facebook teilen twittern