Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Gratisöffis

Ziele/Ideen:
Möglichst viele Kommunen, Länder, Staaten und auch die Europäische Union sollen sich ernsthaft mit der Idee auseinandersetzten den Öffentlichen Verkehr den Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Kurzbeschreibung:
Ein kostenloser Öffentlicher Verkehr bedeutet aktive, praktische Verwirklichung des Menschenrechtes auf Freiheit für den Bereich der Bewegungsfreiheit.
Gratis öffentliche Verkehrsmittel sind in umweltpolitischer Hinsicht zu befürworten, weil die vermehrte Nutzung des Öffentlichen Verkehrs maßgeblich zur CO2-Reduktion beiträgt. Weiters werden volkswirtschaftliche Kosten durch Vermeidung von Staukosten, Gesundheitskosten, Unfallkosten und Kassierkosten (Fahrscheine) gespart.
Die Idee trägt außerdem zu positiver Raumplanung bei, da verdichtete Bauweise begünstigt wird anstatt Speckgürtel auszuweiten.


Resultate:
Es gibt einige positive lokale Beispiele außerhalb Österreichs.Einreicher:
Michael Grimburg
A-1210 Wien
http://www.opentheory.org/gratisoeffis/text.phtml?action=hideallPartner:
Plattform Footprint
auf Facebook teilen twittern