Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

GreMo Pannonia - Grenzüberschreitende Mobilität Burgenland-Westungarn

Ziele/Ideen

Ziel ist die Intensivierung und Optimierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in den Bereichen Information, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit. Zielgruppen sind Berufspendler, Touristen und mobiliätseingeschränkte Personen sowie Gemeinden, öffentliche Einrichtungen, Betriebe.

Kurzbeschreibung

GreMo Pannonia ist ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Öko-Mobilität und der regionalen Erreichbarkeit im Raum Burgenland/Westungarn. Einzelne Maßnahmen sind: Aufbau eines Netzwerkes von Mobilitätszentralen, eines grenzüberschreitenden Informationssystems für den Öffentlichen Verkehr und eines grenzüberschreitenden Verkehrsverbundes.

Resultate

- Mobilitätszentralen in Eisenstadt und am Bahnhof in Sopron (Eröffnung September 2009)
- mehrsprachige Internet-Fahrplanauskunft (in Entwicklung); Fahrgastinformationssysteme an ÖV-Knotenpunkten (z.B. Fahrgastinfosystem Raaberbahnstrecke mit fünf Timeboards, Präsentation am 10. Mai 2010)
- Pilotprojekte für bedarfsgesteuerten Öffentlichen Verkehr (Konzeptphase)
- Grenzüberschreitend: Masterplan Radverkehr (Grundlagenstudie, Fertigstellung Mai 2010), Radverleihsystem und ein Erschließungskonzept zur Verbesserung der kleinräumigen Erreichbarkeit (Konzepte für die Bereiche Seewinkel, Eisenstadt-Sopron-Mattersburg, Mittelburgenland bereits zur Umsetzung eingereicht).

Einreicher

Amt der Burgenländischen Landesregierung
Mobilitätszentrale Burgenland
Herr DI Roman Michalek
Domplatz 26
A-7000 Eisenstadt

+43 2682 21070
roman.michalek@b-mobil.info

Partner

Raaberbahn AG
Gen.Dir. Dr. Csaba Székely