Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Grüne Logistik bei DHL Express

Ziele/Ideen

Der ständig wachsende Warenbedarf stellt, speziell große Städte wie Wien vor neue Herausforderungen in Bezug auf Verkehr und die damit verbundenen Probleme wie Feinstaub- und Abgasbelastung, Lärm und überbelastete Straßen. Mit dieser Initiative unterstützen wir die Einwohner, den Tourismus und die Besucher unserer Stadt. Diesem Bedürfnis kommen wir nach und haben uns deshalb für den Einsatz der Cubicylces entschieden.
Mit unseren elektronisch getriebenen Lastenfahrrädern sind wir mehr und mehr in der Lage dem Warenbedarf der Kunden emissionsneutral und völlig lärmbefreit nachzukommen. Durch die sehr kompakte Bauart unserer Cubicycles benötigen wir sehr wenig Platz, was ein kurzes Aanhalten beim Kunden wesentlich einfacher und vor allem störungsfreier macht.
Die Cubicycles erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen damit wir sowohl das öffentliche Straßenverkehrsnetz, als auch die Radwege nutzen können. Dadurch können wir viel leichter auf punktuelle Verkehrsbelastungen reagieren.

Kurzbeschreibung

Um auch für unsere zukünftigen Generationen einen nachhaltigen Beitrag für unsere Umwelt zu liefern, haben wir als marktführendes Unternehmen die Wahl getroffen nachhaltig zu wirtschaften. DHL Express hat sich mit dem Programm „GO GREEN Mission 2050“ zum Ziel gesetzt, alle logistikbezogenen Emissionen bis zum Jahr 2025 um 75% zu reduzieren. Damit setzen wir Standards für unsere Branche. Mit der Eröffnung des DHL Flagship Stores im 1.Wiener Gemeindebezirk wurde im Dezember 2017 der erste wesentliche Grundstein gelegt. Von diesem Standort aus starten täglich 4 elektronisch angetriebene Lastenfahrräder, sogenannte Cubicycles, um Sendungen bei Kunden abzuholen und bei Empfängern zuzustellen. Damit vermeiden wir Lärm, Feinstaub und Abgase und verbessern die Lebensbedingungen unserer Kunden und unserer Mitarbeiter, dort wo sie arbeiten und wo sie leben.

Resultate

Die positiven Auswirkungen für Umwelt und Bevölkerung sind offensichtlich: Wegfall von Schadstoff- und Lärmemissionen, mehr Platz im öffentlichen Raum und damit Anstieg der Lebensqualität.
2 Cubicycles ersetzen 1 Dieselfahrzeug. Somit werden im Einsatzgebiet Wien 2 Dieselfahrzeuge und somit jährlich bis zu 30 Tonnen Co2 eingespart. Diese Wert erhöht sich mit dem geplanten weiteren Ersatz von Dieselfahrzeugen in 2018.
Dazu kommt auch der Effekt, dass Transportarten abseits von Verbrennungsmotoren stärker ins öffentliche Bewusstsein gelangen. Das Cubicycle war von Anfang an ein Blickfang und zieht die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich, wovon viele Anfragen zu Fotos, Probesitzen auf dem E-Bike oder Fragen zu den technischen Details zeugen.
Schließlich zeigt sich auch, dass Grüne Lösungen genauso produktiv und effizient sind. Im Monat April wurden zum Beispiel im 1. Bezirk täglich über 100 Pakete zugestellt und abgeholt. Damit wurde ein Viertel aller Abhol- und Zustellstopps mit nur einem Cubicycle auf CO2 neutrale Beförderung umgestellt werden. Insgesamt wurden von Jänner bis April 2018 21.367 Sendungen mit Cubicycles befördert.
Durch Optimierung der Ergonomie hat das Cubicycle außerdem wesentliche, gesundheitliche Vorteile für den Fahrrad-Kurier.

Einreicher

DHL Express (Austria) GmbH Frau Andrea Leitgeb Viaduktstraße 20, 2353 Guntramsdorf andrea.leitgeb@dhl.com +43-664-144 12 30 www.dhl.at