Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Günstig.Alternativ.Mobil

Ziele/Ideen:
Aufgrund der Kooperation mit der Volkshilfe Donaustadt und mit Unterstützung der Radagenda ist das Ziel nicht nur Schülerinnen und Schülern sondern allen Bewohnerinnen und Bewohnern der Donaustadt günstige alternative Mobilität näherzubringen.

Kurzbeschreibung:
Auf dem Parkplatz der HTL Donaustadt wurde am Samstag, dem 25. April 2009 das Projekt „Günstig.Alternativ.Mobil“ umgesetzt. Verschiedenste Angebote zum Thema Radfahren waren an diesem Tag konzentriert zu nutzen. Neben einem Radflohmarkt, gab es Reparaturtipps sowie Reparaturmöglichkeiten durch einen Fachmann. Es gab Stände bei denen die Bevölkerung der Donaustadt über nachhaltige Mobilität informiert wurde.

Resultate:
Es wurden verschiedene Angebote geschaffen, um die in der Donaustadt lebenden Menschen dazu zu bewegen, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Die Radagenda informierte die Bevölkerung über Fahrradwege im Bezirk. Weiters wurden Möglichkeiten gegeben Fahrräder und Skateboards günstig zu erwerben. Zu den Erfolgen des Projektes „Günstig.Alternativ.Mobil“ zählt eine große Teilnahme der Einwohnerinnen und Einwohner an der Codieraktion der Polizei.Einreicher:
HTL Donaustadt
Gabriele Stelzmüller
A-1220 Wien
schule@htl-donaustadt.at
+43/1/20105
Partner:
Volkshilfe Donaustadt
auf Facebook teilen twittern