Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Orange Combi Cargo

Ziele/Ideen:
Ziel ist die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Schiene und durch Inanspruchnahme des Kombinierten Verkehrs die fristgerechte Versorgung von REWE Austria Filialen (Billa, Bipa, Merkur, Penny).

Kurzbeschreibung:
Die positiven Eigenschaften der Verkehrsträger Straße (Flexibilität) und Schiene (Sicherheit, Planbarkeit) werden verbunden.
Der Ganzzug Orange Combi Cargo fährt Montag bis Freitag einmal täglich auf der Strecke Wien via Hall nach Bludenz und retour.
Durch den Einsatz von Frächtern im Umland der Bahnhöfe Wien, Hall und Bludenz werden österreichische Betriebe gestärkt.
Die bestehende Infrastruktur in den Bahnhöfen sowie der Rail Cargo Austria (Lokomotiven, Waggons) wird wirtschaftlicher genutzt.
Alleine durch die Versorgung der REWE-Filialen in Westösterreich werden täglich 16 Lkw-Züge auf die Schiene verlagert, außerdem werden die Transporte von und nach Ungarn, die Slowakei, Süddeutschland und die Schweiz durch den Orange Combi Cargo abgewickelt.

Resultate:
Die Kapazität beträgt 66 Wechselaufbauten pro Richtung und Tag, das bedeutet eine tägliche Entlastung der Straßen von 66 Lkw-Zügen und eine Vermeidung von etwa neun Millionen Straßenkilometern.
Rund 9.000 Tonnen CO2 werden eingespart. Sensible Autobahnabschnitte auf der A1, der A12 und der S16 werden entlastet.Einreicher:
Gebrüder Weiss GmbH; David Reichart
Bundesstraße 110
A-6923 Lauterach
press@gw-world.com
+43/5574/6960
Partner:
Rail Cargo Austria / Erich Rohrhofer, TSSU Hall / Alexander Wolf, Container Dienst Hämmerle Bludenz / Robert Schnetzer, REWE Austria / DI Andreas Bayer, Prok. Christian Franz
auf Facebook teilen twittern