Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

IKEA Firmenflotte – Umstellung auf Hybridfahrzeuge

Ziele/Ideen:
IKEA Österreich wird mittelfristig in Richtung 100 Prozent erneuerbare Energien gehen und hat sich zudem im Rahmen einer drei-Jahres-Kooperation mit dem WWF in der WWF CLIMATE GROUP verpflichtet, seinen CO2-Ausstoß bis Ende des Jahres 2009 um 15 Prozent verringern.

Kurzbeschreibung:
Ein Beitrag zur Erreichung des Ziels ist die Umstellung der Firmenflotte auf umweltfreundliche Wagen. IKEA Österreich hat im Frühjahr 2007 begonnen, die Firmenfahrzeuge auf die derzeit umweltfreundlichsten am Markt verfügbaren Kfz umzustellen. Betroffen sind insgesamt zirka 70 Fahrzeuge. IKEA Österreich möchte mit der Umstellung seiner Firmenflotte einen klaren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Einerseits werden durch die Umstellung die CO2-Emissionen verringert, andererseits wird durch gezielte Promotion dieser Umstellung Bewusstsein dafür geschaffen, dass jeder in seinem Bereich positive Beiträge zum Klimaschutz leisten kann.

Resultate:
Bis Ende des Jahres 2009 werden alle 70 Firmenfahrzeuge auf umweltfreundliche Fahrzeuge umgestellt. Statt der bisherigen VW Passat und Renault Espace (beide Diesel) werden jetzt Toyota Prius Hybrid eingesetzt. Die ersten 28 Fahrzeuge wurden bereits ausgetauscht, die anderen folgen, sobald die anderen Modelle ersetzt werden müssten – spätestens bis Ende des Jahres 2009. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die letzten eventuell noch nicht auszutauschenden Kfz durch die umweltfreundlichen (Hybrid) Alternativen ersetzt.Einreicher:
IKEA Vermögensverwaltung GmbH; Barbara Riedl
Südring
A-2334 Vösendorf
austria@memo.ikea.com
+43/1/69000
auf Facebook teilen twittern