Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

innen.stadt.leben

innen.stadt.leben

Ziele/Ideen

Ausgangslage in Hohenems war eine Innenstadt, die vom Durchgangsverkehr dominiert wurde, Straßenzüge mit geschlossenen Geschäften, verwahrloste Fassaden und leerstehende Wohnungen. Die verordnete Höchstgeschwindigkeit von 30km/h wurde überschritten. Bis auf wenige Ausnahmen fanden keine Aktivitäten auf der Straße statt.

Kurzbeschreibung

Der Prozess innen.stadt.leben ist ein Bürgerbeteiligungsprozess.
Ziel ist, die Hohenemser Innenstadt durch eine ansprechende Gestaltung zu einem attraktiven Wohn– und Wirtschaftszentrum zu entwickeln. Geplant wird vor allem aus Sicht von Fußgängern und Fußgängerinnen sowie Radfahrenden. Der motorisierte Verkehr wird entschleunigt - frei nach dem Vorbild einer Begegnungszone.

Resultate

Vor dem Umbau wurden 2.420 Fahrzeuge pro Tag mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33 km/h gezählt.
Nach dem Umbau wurden 1.877 Fahrzeuge pro Tag mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h gezählt.
Die Anzahl der Geschäfte und Gewerbetreibenden in der Innenstadt hat sich in den letzten drei Jahren um mehr als 20 Prozent erhöht.
Die Bereitschaft zur Renovierung des denkmalgeschützten Altbestandes ist stark gestiegen.

Einreicher

Stadt Hohenems
Herr DI Bernd Federspiel
Kaiser-Franz-Josef-Straße 4
6845 Hohenems
www.hohenems.at
+43 5576 7101 - 1412
bernd.federspiel@hohenems.at

Partner

lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh: landschaftsarchitekten

Day&Light Lichtplanung: Lichtplaner

WASSERPLAN, Fischer & Herda Ziviltechniker GmbH: Detailplaung und örtliche Bauaufsicht