Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Kärntner Aktionsplan Mobilität und Gesundheit

Ziele/Ideen

Das Verkehrsaufkommen und das individuelle Mobilitätsverhalten haben sich in den letzten 30 Jahren in Kärnten enorm verändert. Die Anzahl der PKW hat sich um das 3,5-fache erhöht und auch künftig wird ein weiterer Anstieg des Verkehrsaufkommens erwartet. Das Auto dominiert das Mobilitätsverhalten in Kärnten noch stärker als im Bundesdurchschnitt.
Ziel dieses Projekts ist die Etablierung von entsprechenden Maßnahmen, um das Verkehrsaufkommen und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen in Zukunft zu reduzieren und gleichzeitig einen Beitrag zu leisten, dass die Kärntner/innen durch ihr verändertes Mobilitätsverhalten gesünder leben.

Kurzbeschreibung

In Kärnten wurden im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung 2009 Potenziale erhoben, wo und wie der Gesundheitssektor mit anderen Sektoren zusammenarbeiten kann, um die Gesundheit der Kärntner Bevölkerung positiv mit zu gestalten. Als Ergebnis wurde eine Koordinationsstelle mit der Entwicklung eines Aktionsplans zur Förderung von Mobilität und Gesundheit beauftragt.

Resultate

Durch den Kärntner Aktionsplan wurden Themen aufgeworfen, die für die Mobilität und die Gesundheit der Kärntner Bevölkerung wichtig sind. Es wurden politische Diskussionen zu den Themen Mobilität und Gesundheit angestoßen.

Einreicher

Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 5 (Kompetenzzentrum Gesundheit)
Unterabteilung Sanitätswesen
Frau Dr.in Ilse Elisabeth Oberleitner, MPH
Mießtaler Straße 1
9021 Klagenfurt
E-Mail: abt5.sanitaetswesen@ktn.gv.at