Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

KoRa - Koordinierung von Lichtsignalanlagen für den Radverkehr

Ziele/Ideen

Derzeit sind koordinierte Lichtsignalanlagen ausschließlich auf die Bedürfnisse des motorisierten Verkehrs (MIV und ÖV) abgestimmt. Im Forschungsprojekt KoRa (Koordinierung von Lichtsignalanlagen für den Radverkehr) wird untersucht, wie eine VLSA-Koordinierung für den Radverkehr erfolgen kann.

Kurzbeschreibung

In KoRa (Koordinierung von Lichtsignalanlagen für den Radverkehr) wird ein Konzept für eine Systemlösung entwickelt, die eine radverkehrsadäquate VLSA-Koordinierung ermöglicht und den Radfahrenden alle Informationen übermittelt, die für die Nutzung der grünen Welle nötig sind.

Resultate

Die Ergebnisse von KoRa bilden eine Grundlage und Einsatzsatzempfehlung für die VLSA-Koordinierung für den Radverkehr. Wenn sich die Grüne Welle für den Radverkehr als sinnvoll erweist, wäre der Feldtest eines Prototyps der nächste logische Schritt. Die Errichtung der KoRa-Anlage könnte eine Reduktion von Zeitverlusten und Halten für den Radverkehr bewirken. Dies würde sich positiv auf die Attraktivität des Fahrrades als Alltagsverkehrsmittel auswirken .

Einreicher

Rosinak & Partner ZT GmbH und FH Technikum Wien
Herr Dipl.-Ing. Dr. Karl Mensik
Schloßgasse 11
A-1050 Wien

+43 - 1 - 5440707 - 51
mensik@rosinak.at

Partner

FH Technikum Wien FH Technikum Wien

auf Facebook teilen twittern