Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Kultur-Token

Kultur-Token
AM-004 2020 Stadt Wien

Ziele/Ideen

Bei diesem Pilotprojekt wird in mittels digitaler Technik gemeinschaftliches Verhalten von BürgerInnen mit dem freien Zugang zu Kulturveranstaltungen honoriert. Konkret wird für die aktive Reduktion von CO2 durch Gehen, Radfahren sowie die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, ein virtueller Token generiert, der in Folge gegen Tickets namhafter Kulturinstitutionen eintauschbar ist.

Kurzbeschreibung

Es handelt sich um ein digitales Pilot- und Forschungsprojekt zur spielerischen Belohnung von klimafreundlichem Verhalten. Das Verdienen und das Eintauschen der Token wird an Regeln gebunden, die den lokalen Handel, die Gastronomie und Kulturschaffende fördert. Konkrete Anwendung findet sich in Wien mit der Kultur-Token App, in der es für CO2-Token freien Eintritt zu Kulturveranstaltungen gibt. Konkret wird in der Erstanwendung für die aktive Reduktion von CO2 durch Gehen, Radfahren sowie die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ein virtueller Token generiert, der in Folge gegen Tickets namhafter Kulturinstitutionen eintauschbar ist.

Der CO2 Token verwendet eine Verbindung aus Smartphone Technologie, mit Integration einer Machine Learning Tracking Software und der Möglichkeit eines Multi Vendor Marktplatzes mit Block Chain Integration. Wird beispielsweise ein Kultur-Token für eine bestimmte Veranstaltung eingelöst, erhält man automatisch einen QR-Code auf das Smartphone, der dann beim Eintritt vorzuweisen ist. Wesentlich bei der Umsetzung sind Rahmenbedingungen wie die Wahrung von Privatsphäre und Datenschutz, Forschungsinteressen und keine Unternehmensinteressen sowie ein signifikanter Mehrwert für Bürgerinnen und Bürger.

Resultate

Ca. 3.600 InteressentInnen haben sich für die Teilnahme am Pilot- und Forschungsprojekt Kultur-Token gemeldet. Für die wissenschaftliche Begleitanalyse stehen jedoch nur 1.000 Testzugänge zur Verfügung. Die Anmeldungs-Links sind durch ein automatisiertes Verfahren im Zufallsprinzip zugeteilt worden. Der Test erfolgt in einer Test-Community (1.000 Personen) seit 26. Februar 2020 und ist derzeit aufgrund des Corona-Virus unterbrochen.
NutzerInnen können nach der Wiederaufnahme 6 Monate lang durch CO2-Reduktion digital erworbene Token gegen Kulturleistungen eintauschen.
4 Kulturinstitutionen (Wien Museum, Volkstheater, Kunsthalle Wien, Wiener Konzerthaus) nehmen am Beginn des Pilotprojekts teil und stellen ausreichend Gutscheine für Museumsbesuche und Konzerte zur Verfügung. Viele weitere Kulturinstitutionen in Wien (z.B. Belvedere) haben bereits ihr Interesse an der Teilnahme gemeldet. Am Ende des Pilotprojektes werden die nicht eingelösten Kultur-Token in Bäume umgewandelt, die im Wald der Wienerinnen und Wiener gepflanzt werden.

Einreicher

Stadt Wien
Frau Ing., MSc Brigitte Lutz
Rathausstraße 8, 1010 Wien
brigitte.lutz@wien.gv.at
+431400075023

https://digitales.wien.gv.at

Partner

Upstream – next level Mobility GmbH: Projektleitung

Wirtschaftsuniversität Wien,Inst.f. Kryptoökonomie: Forschungskooperation

Binder Grösswang Rechtsanwälte GmbH : Forschungskooperation

auf Facebook teilen twittern