Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Lastenräder für alle

Lastenräder für alle
MM-028 2022 Marije Moors

Ziele/Ideen

Laut einer Studie des EU-Projekts Cycle Logistics könnte die Hälfte des motorisierten Transports in Städten per Rad erledigt werden. An dem dreijährigen Forschungsprojekt "Ich entlaste Städte" des Deutschen Luft- undRaumfahrtzentrums (DLR) nahmen 750 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen teil. Sie nutzten Lastenräder in ihrem Berufsalltag. Es zeigte sich, dass es gerade auf kurzen Strecken keine zeitlichen Unterschiede zwischen Lastenrad und Auto gibt. So können Lastenräder helfen, den motorisierten Verkehr im Ortszentrum zu reduzieren. Neben dem Vorteil, der besseren Luft, ist auch der geringere Flächenbedarf von Lastenrädern im Vergleich zu Autos ein Argument, die Entwicklung hin zum Rad voranzutreiben. Ein weiterer Aspekt ist die Außenwirkung für das Unternehmen. Umweltbewusstsein ist mittlerweile eines der Topkriterien für BewerberInnen. Die für die Öffentlichkeit sichtbare Nutzung nachhaltiger Mobilitätslösungen macht Unternehmen attraktiver.

Kurzbeschreibung

Die Gemeinde St. Johann in Tirol verfügt über einen lebendigen Ortskern, der Handels-, Schul- und Gesundheitszentrum in einem ist. Die lokale Einzelhandelsstruktur in der Marktgemeinde lebt, eine Vielzahl an Unternehmen ist in und um das Ortszentrum angesiedelt, das zu einem Großteil als Begegnungszone gestaltet ist. Unternehmer:innen, Mitarbeiter:innen, Kund:innen, Schüler:innen und Patient:innen nutzen gemeinsam diesen öffentlichen Raum. Gerade Unternehmen stehen oft vor dem Problem, für kurze Wege auf ein Transportmittel angewiesen zu sein, um Waren, Lieferungen und Ähnliches zu Kund:innen, Geschäftspartner:innen, Lieferant:innen, Dienstleister:innen zu bringen. Mit dem Projekt Lastenräder für alle wurden Unternehmer:innen für die umweltfreundliche Mobilitätsform sensibilisiert und dabei unterstützt, ein gefördertes E-Lastenrad für den Betrieb zu erwerben.

Resultate

Für die Betriebe im Ort wurde eine Lastenrad-Sammelbestellung organisiert und die Anschaffung der E-Lastenräder durch die Marktgemeinde zusätzlich gefördert. 5 PionierInnen haben sich sofort für ein Rad entschieden und bereichern jetzt mit ihren gebrandeten E-Lastenrädern den Ort.
Das Projekt wurde vom Programm für ein energieautonomes Tirol 2050 als "Geschichte des Gelingens"ausgewählt. Im Rahmen des e5-Programms für energieeffiziente Gemeinden ist St. Johann in Tirol gut beraten auf dem Weg in die Energieautonomie.

Einreicher

Ortsmarketing St. Johann in Tirol GmbH
Frau MSc. Marije Moors
Hauptplatz 11, 6380 St. Johann in Tirol
marije@ortsmarketing-stjohann.at
0676 88 690 720

www.treffpunkt-stjohann.at

Partner

Ortsmarketing St. Johann in Tirol GmbH: Koordination, Kommunikation mit den Betrieben, Umsetzung

Marktgemeinde St. Johann in Tirol: Förderberatung, Umsetzung Födermöglichkeiten, e5

Sport Patrick GmbH: Beratung, Expertise E-Lastenräder, Bestellung

auf Facebook teilen twittern