Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

MaFaGa

Ziele/Ideen:
Durch das Modell der Margaretner Fahrradgarage soll den Mietern optisch ansprechend und den technischen Stand entsprechend saubere und sichere Abstellplätze angeboten werden.

Kurzbeschreibung:
Die Margaretner Radgarage bietet gegen einen geringen monatlichen Unkostenbeitrag das sichere und witterungsgeschützte Unterstellen des Fahrrades – und die dauernde Verfügbarkeit. Unweit dem Matzleinsdorfer Hochhaus und in nächster Nähe von S-Bahn und künftigem Hauptbahnhof gelegen, ist die MaRaGa ideal für alle Fahrrad-Pendlerinnen und Pendler ebenso wie jene, die nur ab und zu mit dem Rad einen Ausflug machen wollen. Die Garage ist für 20 Fahrräder ausgelegt, wobei auch Fahrradhelm, Handschuhe oder Kleidungsstücke sauber und gut belüftet verwahrt werden können. Bei den Abstellvorrichtungen für die Fahrräder stehen den Nutzerinnen und Nutzern Bügel zum Anlehnen der Fahrräder zu Verfügung. In der Bezirksvorstehung Margareten muss der Nutzer oder die Nutzerin einen Vertrag unterzeichnen, erhält den Schlüssel und kann so rund um die Uhr das Fahrrad parken oder aus der Garage holen.

Resultate:
Bisher gab es zahlreiche Berichte in Printmedien und elektronischen Medien, mündliche und schriftliche Anfragen aus der Bevölkerung sowie zahlreiche Vertragsabschlüsse. Durch die MaRaGa werden Menschen motiviert vom Kfz auf das Fahrrad umzusteigen und so klimafreundlich unterwegs zu sein. Einreicher:
Bezirksvorstehung Margareten; Ing. Kurt Wimmer Ing. Thomas Stähler
Schönbrunnenstraße 54 Schönbrunnenstraße 54
A-1050 Wien
post@bv05.wien.gv.at
+43/1/4000
Partner:
ARBÖ Wien / Dir. Herbert Hübner
Wiener Wohnen
auf Facebook teilen twittern