Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Masterplan Mobilität 2025 der Landeshauptstadt Hannover

Ziele/Ideen

Der Masterplan Mobilität 2025 der Landeshauptstadt Hannover wurde mit der Zielsetzung erarbeitet, die sektorale, infrastrukturorientierte Verkehrsplanung der 1990'er Jahre fortzuschreiben und eine verkehrsartenübergreifende, integrierte Strategie für die verkehrliche Entwicklung der Stadt bis in das Jahr 2025 aufzuzeigen. Durch die Förderung von Mobilitätsalternativen zum Kraftfahrzeugverkehr und die Vernetzung von Verkehrssystemen soll eine Veränderung des Modal Splits zu Gunsten des Umweltverbundes erreicht werden.

Kurzbeschreibung

Der Masterplan Mobilität 2025 beschreibt die strategischen Ziele der Verkehrsplanung der Landeshauptstadt Hannover für die nächsten 15 Jahre und benennt deren Handlungsschwerpunkte. Das integrierte Handlungskonzept ist Ergebnis des zweijährigen Planungsprozesses und beschreibt auf Basis der beschriebenen Ausgangssituationen, Defizite und Potenziale mögliche Handlungsalternativen und deren Auswirkungen. Der Planungsprozess wurde begleitet durch einen offenen Dialog von Verwaltung, Politik, Interessenvertretungen und Verbänden zu den Anforderungen zukünftiger Mobilität. Das integrierte Handlungskonzept stellt die Schwerpunkte Mobilitätschancen, Leitbild Radverkehr, Verkehrskonzept Innenstadt, Mobilitätsmanagement, Verkehrssicherheit, Luft, Lärm und Klima sowie Sicherung der Erreichbarkeit im Kraftfahrzeugverkehr heraus.

Resultate

Der Masterplan Mobilität 2025 ist strategische Leitline und gibt die Schwerpunktsetzung des verkehrsplanerischen Handelns der Landeshauptstadt Hannover vor. Unterstützt durch die Fortführung des offenen Dialoges von Verwaltung, Politik, Interessenvertretungen und Verbänden konnten alle Handlungsfelder zielführend weiterentwickelt werde. Die Mobilitätschancen konnten durch Angebotsverbesserungen und den Abbau von Barrieren verbessert werden. Hervorzuheben sind die Erfolge in der Förderung des Radverkehrs. Die Infrastruktur zum Fahren und Parken konnte deutlich aufgewertet und mittels begleitender Öffentlichkeitsarbeit zum positiven Image beigetragen werden. Die Verkehrssicherheitskampagne "Gib Mir Acht" findet vielfach Beachtung und hat zur Steigerung der Verkehrssicherheit in der Zielgruppe der Kinder beigetragen. Die Verkehrsplanung und -infrastruktur ist mit dem Konzept zur Neuaufstellung des Verkehrs- und Mobilitätsmanagements zukunftsfähig ausgerichtet.

Einreicher

Landeshauptstadt Hannover
Herr Tim Gerstenberger
Rudolf-Hillebrecht-Platz 1 Raum 617
D-30159 Hannover

+49 511 168 44481
Tim.Gerstenberger@Hannover-Stadt.de

Partner

Dr. Wolfgang Haller SHP Ingenieure

auf Facebook teilen twittern