Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

MEDEX Apothekenabholung

MEDEX Apothekenabholung
TLG-037 2020 Sabahudin Budnjo

Ziele/Ideen

Der rasante Aufstieg des E-Commerce, der jährlich konstant im zweistelligen Prozentbereich wächst, begünstigt durch die Globalisierung und die Entwicklung neuer Technologien, die das Abwickeln von Zahlungen im Internet sicher und intuitiv machen, bildet gewissermaßen eine Grundlage für die Veränderung des Verhaltens der VerbraucherInnen. Neben verschiedener Einkäufe, die online gemacht werden, werden auch vermehrt Reisen, Bankgeschäfte sowie auch Amtswege online erledigt. Die Mobilität beschränkt sich immer mehr auf „das in die Arbeit fahren“ und auf die Gestaltung der Freizeitaktivitäten (Erzwungene vs. freiwillige Mobilität).
Die Entwicklung des E-Commerce und der damit verbundene Transport von Waren, verursacht einen erheblichen Anstieg des Verkehrs, speziell in den Ballungsräumen. Das Ergebnis sind enorme Verkehrsbehinderungen, Parkplatzmangel und vor allem eine steigende Luftverschmutzung.
Die Verkehrsinfrastruktur in dichten Stadtteilen wird sich aber kaum verändern können. Die zur Verfügung stehenden Verkehrsflächen können nicht wesentlich erweitert werden. Ganz im Gegenteil, werden in den meisten Großstädten, so wie auch in Wien, vermehrt verkehrsberuhigende Maßnahmen umgesetzt und auch immer notwendiger und populärer. Somit ist es notwendig, alternative Logistikkonzepte zu entwickeln, die eine effizientere Nutzung der bestehenden Verkehrsinfrastruktur ermöglichen. Vor allem müssen für den städtischen Güterverkehr, umweltschonende und wirtschaftlich nachhaltige Zustelllösungen implementiert werden.
Produkte, die noch nicht über das Internet, zumindest nicht in Österreich, bezogen werden können, sind rezeptpflichtige Medikamente. Es gibt zwar einige Onlineapotheken, über die man eingeschränkt Apothekenprodukte kaufen kann, der maßgebliche Unterschied liegt darin, dass es sich um sogenannte Medizinnebenprodukte handelt, die rezeptfrei sind. Für jedes andere Medikament, wofür ein Rezept ausgestellt wurde, bleibt den KundInnen der Weg in die Apotheke nicht erspart. Es besteht zwar die Möglichkeit, in Notsituationen und nur außerhalb der Apothekenöffnungszeiten rezeptpflichtige Medikamente nach Hause geliefert zu bekommen. Dies ist für Notfälle vorgesehen und basiert auf einem sehr aufwendigen und teuren Prozess.

Kurzbeschreibung

MEDEX (Medikamenten-Express-Service) ist ein eigens für die Medikamentenzustellung im dichtbesiedelten Stadtgebiet entwickeltes Logistikkonzept. Es werden sowohl rezeptpflichtige Medikamente, als auch andere Apothekenprodukte von den Apotheken an die KundInnen (Privatpersonen, Arztpraxen) zugestellt.
Dabei tritt MEDEX als Abholdienst im Auftrag der KundInnen/PatientInnen und gleichzeitig als Transportdienstleister im Auftrag der an das System angeschlossenen Apotheken auf.
Die Bestellung erfolgt online oder per App. Die Sendungen werden aus verschiedenen Partnerapotheken gebündelt abgeholt und garantiert noch am selben Tag zugestellt. Die Zustellung erfolgt in 2 Zeitfenstern. Sie wird per Lastenrad und innerhalb eines angekündigten Zeitfensters von maximal 20 Minuten durchgeführt. Die Bekanntgabe des präzisen Lieferzeitfensters (20 Minuten) an die EmpfängerInnen erfolgt per Email bzw. Push-Nachricht in der MEDEX App, jeweils am Beginn des Lieferzeitfensters.
 

Resultate

Derzeit existiert kein vergleichbares Service. Deswegen sind konkrete Vergleiche nicht möglich.
Es handelt sich um ein Service, dass auf drei Säulen der Nachhaltigkeit (ökologisch, ökonomisch, sozial) aufgebaut wird.
Die Abholung/Zustellung erfolgt emissionsfrei, und belastet kaum den Straßenverkehr.
Durch das schnelle Vorankommen im Verkehr, die vergleichsweise zu einem PKW niedrigen Anschaffungs- und Instandhaltungskosten ist das ganze Service günstig
Durch das Vorhaben, MitarbeiterInnen in einem festen Dienstverhältnis zu beschäftigen und damit für Kontinuität bei beteiligten Stakeholdern zu sorgen, wird dem Konzept die zusätzliche soziale Komponente verliehen

Einreicher

Sabahudin Budnjo
Herr BA, MA Sabahudin Budnjo
Bräuhausgasse 43/-/8, 1050 Wien
sbudnjo@gmail.com
0664 844 60 36

www.medex.wien

auf Facebook teilen twittern