Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mit leeren Tank zum Bahnhof - voller Tank am Zielbahnhof

Ziele/Ideen

Derzeit werden Fahrzeuge befördert mit fossilen Antrieben. Man kann den Umstieg auf die Elektrofahrzeuge schmackhaft machen, weil die Zielbahnhöfe über der Reichweite von E-Fahrzeugen liegt. Beispielsweise kann man dann von Hamburg nach Bremen und retour mit dem E-Auto aus Niederösterreich fahren.

Kurzbeschreibung

Wir berichten, dass wir ein E-Autos benützen und auch die ÖBB-Autozüge. Daher haben wir folgend Idee. .
Die Bahn ist als erstes Transportunternehmen von fossilen Brennstoff auf elektrischen antrieb umgestiegen.
Unsere Idee zur Förderung der E-Mobilität wäre, dass während der nächtlichen Bahnfahrt mit dem Autoreisezug das E-Auto aufladen kann. Am Autotransportwaggon genügt eine Lademöglichkeit mit normale 230 V Stecker wie in den Personenwaggons. Ein passende Werbungsvorschlag wäre „man kommt mit leeren Tank zur Bahn und fährt mit vollen Tank am Zielbahnhof weg“! ?

Ich glaube, dass der technische Aufwand zum wichtigen Thema E-Mobilität für die ÖBB wirtschaftlich und werbewirksam ist und auch bei Autoreisezügen Richtung Deutschland und Italien richtungsweisend ist.

Wir benützen das Auto beruflich, die Kunden sind im Umkreis des Zielbahnhofs "elektrisch" erreichbar!

Resultate

Den Autoreisezug benutzen und mit vollen Batterietank wegfahren zu können.

Einreicher

BIOVERSAL International GmbH Herr Franz Kitzwögerer Georg Sigl-Str. 16 2384 Breitenfurt www.bioversal.com +43 2239 42780 info@bioversal.com