Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mitfahrbankerl Tullnerfeld

Mitfahrbankerl Tullnerfeld

Ziele/Ideen

Auch in unserer Region ist der motorisierte Individualverkehr sehr intensiv ausgeprägt. Der Besetzungsgrad der Autos ist erschreckend niedrig. Das Angebot an öffentlichen Verkehrsmittel ist zwar grundsätzlich vorhanden, aber speziell die Erreichbarkeit von etwas weiter entfernten Katastralgemeinden bzw. Ortsteilen ist nicht optimal. Dieses Projekt soll neben dem hohen bewusstseinsbildenden Zweck auch ein zusätzliches Angebot für die 'last mile' darstellen.

Kurzbeschreibung

In der KEM-Region Tullnerfeld OST (5 Gemeinden) wurden insgesamt 27 Mitfahrbankerl errichtet. Diese wurden individuell für unsere Region gestaltet und in Workshops von und mit Bürgerinnen und Bürgern selbst gebaut. Die Idee des Mitfahrbankerls lehnt sich an das altbekannte Autostoppen an. Folgende Ideen stehen hinter diesem Projekt: Förderung des gemeinsamen Fahrens und dadurch Reduktion von PKW-Kilometern in unserer Region; Kennenlernen bzw. Plaudern mit anderen Personen in unserer Region; Nutzung als zusätzliche Rastplätze; Im öffentlichen Raum stehende Objekte, die auch regelmäßig zum Nachdenken und Diskutieren über die individuelle Mobilität anregen können. Die Gemeinden möchten mit dem Mitfahrbankerl eine sinnvolle Ergänzung zum Öffentlichen Verkehr anbieten und damit das „Gemeinsam Fahren“ fördern. Zugleich wird die Gemeinschaft im Ort bzw. in der Region gestärkt. Speziell für die älteren Personen stellt dieses Angebot eine gute Erweiterung für deren Mobilitätsmöglichkeiten dar.

Resultate

Ein spezieller Punkt dabei war der gemeinsame Workshop, in dem Bürger und Bürgerinnen selbst die Mitfahrbankerl gestaltet und auch gebaut haben. Dabei wurde auf Nachhaltigkeit sehr geachtet. Dadurch ist das Projekt auch besser in der Region verankert worden und es gibt bereits sehr viele Fürsprecher. Eine Analyse der konkreten Nutzung dieses Angebotes ist nicht möglich, da bewusst auf ein Anmelde- oder Registrierungssystem verzichtet wurde. Über dieses Projekt wurde bereits mehrfach in den Gemeindezeitungen, auf den Gemeindehomepages, der Homepage der KEM Tullnerfeld OST sowie in den lokalen Zeitungen (NÖN) berichtet. Es wurde dadurch auch ein intensiver Diskussionsprozess über die Mobilität in unserer Region gestartet bzw. unterstützt.
Weiters gab es bereits zahlreiche Anfragen aus anderen Regionen (österreichweit), die so ein Projekt ebenfalls umsetzen wollen.

Einreicher

Klima- und Energiemodellregion Tullnerfeld OST
Herr DI Rupert Wychera
Altgasse 30, 3423 St. Andrä-Wördern
kem@tullnerfeld-ost.at
06643454451

www.tullnerfeld-ost.at/kem

Partner

Arbeitskreis Klimabündnis St. Andrä-Wördern: Kooperation und Unterstützung bei der Verankerung und Umsetzung

auf Facebook teilen twittern