Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobil-i-tret

Ziele/Ideen

Transjob Verein für Wirtschafts- und Beschäftigungsinitiativen hat seit Initiierung des Stufenmodells zu mehr Freiheit auf dem Weg in den Arbeitsmarkt beigetragen. Neben den prozessualen Freiheiten, des möglichen Wechselns der unterschiedlichen Stufen, der großen Auswahl an Tätigkeitsbereichen wird nunmehr ein weiter Schritt in Richtung mobile Freiheit gemacht.

Kurzbeschreibung

„Mobil-i-tret“ soll als Beschäftigungsmöglichkeit ganz nach dem allgemeinen Motto: „Probieren erwünscht, Neustart erlaubt“ alte, reparaturbedürftige Fahrräder mit Unterstützung der ArbeitsanleiterInnen wieder fahrtauglich und optisch attraktiv machen. Handwerkliches Geschick, Teamarbeit und Kreativität sind gefragt.

Resultate

Die ersten Fahrräder sind von Partnern und der Belegschaft bereits zur Verfügung gestellt worden. Schritt für Schritt nicht nur in den Job, sondern auch zur Fahrradfuhrparkeröffnung. Die TeilnehmerInnen des Stufenmodells beweisen an Arbeitsmotivation und Kreativität, wenn es um die Reparatur und Ausgestaltung geht. Ideen, Entscheidung und Umsetzung liegen bewusst in Händen der TeilnehmerInnen - und diese Verantwortung, so zeigt sich bereits, stabilisiert und fördert persönliche und soziale Fähigkeiten.
Derzeit sind die ersten Fahrräder zwischen den beiden Standorten in Amstetten unterwegs. Die Kreativwerkstatt arbeitet an möglichen Designs.
„Mobil-i-tret“ soll als innovatives Projekt nachhaltig Beschäftigung, Kompetenz- und Gesundheitsförderung vereinen.

Einreicher

Transjob Verein für Wirtschafts- und Beschäftigungsinitiativen
Herr Werner Pitzl
Weitenfeldstraße 35
A-3300 Amstetten

+43 07472/28170-16
werner.pitzl@transjob.at

auf Facebook teilen twittern