Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobil in Mariahilf

Ziele/Ideen

Elektro-Scooter für gehbehinderte Menschen in Mariahilf.

Kurzbeschreibung

Der Verein "Mobil in Mariahilf" verleiht seit Ende Mai einen Elektro-Scooter an gehbehinderte Bezirksbewohnerinnen und Bewohner. Dieser wird für einige Stunden zur Verfügung gestellt. Zuvor treten Interessierte dem Verein bei, in weiterer Folge erhalten sie einen Ausweis und Fahrstunden. Der Verein möchte so Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ihre eigene Selbstständigkeit ermöglichen. Der erste Elektro-Scooter ist im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern untergestellt. Das Gefährt mit seiner hochwertigen und modernen Ausstattung eignet sich hervorragend für gehbehinderte Menschen. Der drehbare Komfortsitz mit einstellbarer Rückenlehne sorgt in Verbindung mit abklappbaren und in der Breite verstellbaren Armlehnen für ein unbeschwertes Fahrvergnügen. Im Schritttempo können der Lenker und die Lenkerin unbeschwert Erledigungen im Bezirk machen oder Bekannte und Verwandte besuchen.

Resultate

Ein Elektro-Scooter ist bereits vorhanden, ein weiterer soll noch folgen. Geplant sind für Mariahilf mehrere solcher Gefährte, doch derzeit fehlt es leider noch an Sponsoren, die für die Kosten (knapp 3.300 Euro) aufkommen würden.

Einreicher

Mobil in Mariahilf

Jenny Sommer
Neustiftgasse 60/3
A-1070 Wien

+43664 350 46 45
jennifer.sommer@spoe.at

Partner

Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern

auf Facebook teilen twittern