Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilität 10 vor Wien - öffentliches Verkehrskonzept für die Kleinregion und Jugend-Shuttlebusprojekt

Ziele/Ideen:
Ziel ist, den Öffentlichen Verkehr für die Menschen in der Region bekannter und attraktiver machen und eine bedarfsgerechte Grundversorgung zu gewährleisten. Durch den Jugend-Shuttlebus sollen Unfälle vermieden werden, Jugendliche kommen sicher nach Hause.

Kurzbeschreibung:
Die Kleinregion „10 vor Wien“ mit den Gemeinden Enzersfeld, Groß-Rußbach, Hagenbrunn, Harmannsdorf, Korneuburg, Langenzersdorf, Leobendorf, Spillern, Stetten und Stockerau wurde im Jahr 2006 gegründet. Im Jahr 2006 wurde ein Konzept für den Öffentlichen Verkehr in Auftrag gegeben. Als Grundlage für das Verkehrskonzept wurden eine Befragung der Bevölkerung bezüglich des Verkehrsverhaltens und eine Analyse des derzeitigen Angebots im öffentlichen Verkehr durchgeführt. Für diese Bedarfsanalyse wurden 273 Bewohnerinnen und Bewohner befragt und 31 Experteninterviews geführt. Das Ergebnis ist ein umfassender Maßnahmenkatalog, der in den kommenden Jahren sukzessive umgesetzt werden soll. Als besonders wichtige Maßnahme erscheint der Kleinregion, die Bekanntheit und das Image des öffentlichen Verkehrs erheblich zu verbessern.

Resultate:
Mit der sukzessiven Durchführung des Maßnahmenkataloges sollen in den kommenden Jahren eine vermehrte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel durch die regionale Bevölkerung und in diesem Zusammenhang auch der Umweltschutz angestrebt werden. Shuttlebus-Resultate: Im Jahr 2007 wurden 5.400 Jugendliche zu 22 Veranstaltungen mit dem Shuttlebus geführt.Einreicher:
RaumRegionMensch; DI Sonja Eder; Kleinregion 10 vor Wien
Hauptplatz 39
A-2100 Korneuburg
office@raumregionmensch.at
+43/2534/4790
Partner:
Kleinregion 10 vor Wien- Vorstand der Kleinregion
auf Facebook teilen twittern