Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilität ohne Barrieren in Tirol und Südtirol

Ziele/Ideen

Ziel des neuen Interreg IV A-Projekts Italien Österreich „Mobilität ohne Barrieren“ ist es, Hemmschwellen und Informationsdefizite gegenüber dem öffentlichen Verkehr sowie dem Fuß- und Radverkehr abbauen zu helfen und gleiche Mobilitätschancen für alle zu fördern. Im Mittelpunkt der Initiative, die in enger Zusammenarbeit mit Gemeinden umgesetzt wird, stehen Zielgruppen, die auf Nahverkehr und Nahmobilität besonders angewiesen sind: SeniorInnen, Frauen mit Kindern und betreuungsbedürftigen Angehörigen sowie Menschen mit Migrationshintergrund.

Kurzbeschreibung

In enger Zusammenarbeit mit Gemeinden aber auch mit Vereinen, ehrenamtlich Tätigen sowie den Verkehrsunternehmen werden zielgruppenzentrierte Initiativen entwickelt, die eine flexible Nutzung bestehender Mobilitätsangebote fördern, bspw. Fahrradkurse für SeniorInnen und Migrantinnen oder das ÖBB-Beratungsangebot „Senior mobil“.
Besonderer Wert wird auf Vernetzung und Austausch sowohl auf Ebene der Projektpartner als auch der Multiplikatoren gelegt. In regelmäßigen Abständen werden Informationsveranstaltungen, Schulungen und Workshops angeboten, die Projekt-Homepage www.mobilitaetohnebarrieren.at, ein Newsletter und eine Projektzeitung ergänzen die Öffentlichkeitsarbeit.

Resultate

In den wenigen Monaten seit Projektstart im Herbst 2011 ist ein überraschend hohes und positives Feedback zu verzeichnen. Zahlreiche Gemeinden und Vereine haben schon jetzt ihr großes Interesse an den Projektangeboten bekundet. Auch die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit bei diversen Initiativen wurde signalisiert.

Einreicher

Klimabündnis Tirol
Frau Mag. Anna Schwerzler
Anichstraße 34
6020 Innsbruck

0512 5835580
tirol@klimabuendnis.at

Partner

Land Tirol
Ekkehard Allinger-Csollich

auf Facebook teilen twittern