Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilitätskonzept Schloss Hof

Ziele/Ideen

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und BetriebsgesmbH (SKB) führt seit 2015 auch die beiden beliebten Ausflugsziele Schloss Hof und Niederweiden. Eine der großen Herausforderungen für Auflugsziele ist die öffentliche Erreichbarkeit. Wir haben deshalb in Zusammenarbeit mit Mobilitäts- und Regionspartner umfangreiche Maßnahmen gesetzt, um die Anreise autofrei zu ermöglichen. Ziel dieser Investitionen seitens der SKB ist es, neue Zielgruppen (urbanes Publikum ohne PKW, Touristen) verstärkt anzusprechen und eine möglichst umweltschonende Erreichbarkeit der Ausflugsziele auf dem Land zu gewährleisten. Da die Attraktionen unmittelbar an der Grenze zwischen Österreich und der Slowakei liegen und wir bereits einen sehr hohen Anteil (ca. 20%) von slowakischen Gästen verzeichnen, kommt auch dem grenzüberschreitenden Verkehr eine große Bedeutung zu. Ein wichtiges Element und sichtbares Symbol dafür ist die Fußgänger- und Radbrücke von Schloss Hof nach Devinska Nova Ves.

Kurzbeschreibung

Die SKB hat gemeinsam mit Kooperationspartnern folgende Mobilitätsprojekte umgesetzt:
- Shuttle-Bus von Bahnhof Marchegg nach Schloss Hof bzw. weiter nach Niederweiden (wird intern betrieben)
- Hopon-Bus "Graue Linie
- Next-Bike-Radverleih-Station in Schloss Hof
- Radwegenetz in der Region (Donauradweg, Marchfeldkanalradweg, Marchradweg)
- ÖBB Railtours Kulturgenuss und Familienspass-Ticket (Kombiticket ÖBB + Eintritt)

Resultate

Passagiere auf Hopon-Bus "Graue Linie"
Passagiere beim Shuttlebus Marchegg-Schloss Hof

Einreicher

Schloß Schönbrunn Kultur- und BetriebsgesmbH
Herr Mag. (FH) Markus Wiesenhofer
Schloß Schönbrunn Kavaliertrakt 47
A-1130 Wien

+43-1-81113-458
wiesenhofer@schoenbrunn.at