Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mobilität im Wipptal - Mikro-ÖV Systeme für den Nahverkehr im ländlichen Raum

ov-077_mobilitaet-im-wipptal-mikro-oev-systeme-fuer-den-na_13_abb-analyse-haupttal-4-erreichbarkeit-obb
Mobilitaet-im-wipptal-mikro-oev-systeme-fuer-den-na_13_abb-analyse-haupttal-4-erreichbarkeit-obb (C) Communalp Communalp

Ziele/Ideen

Folgende konkreten Herausforderungen sollten durch die Arbeit gelöst werden:

• ÖV-Anbindung ins Navistal als Seitental des Wipptals, insbesondere für Pendler
• Schaffung eines ansprechenden ÖV-Angebot für Wanderer und Touristen
• Anbindung der Seitentäler an die Brennerbahn
• Verbindung an schulfreien Tagen, Sonn- und Feiertagen
• ÖV-Angebot an Tagesrandzeiten, vor allem abends
• Abdeckung der first & last mile
• Stärkung der Elektromobilität
• Anbindung entlegener Ortschaften und Siedlungen
• Integration & Abstimmung bestehender Angebote
• Stärkung des Mobilitätsangebotes an den Bahnhöfen
• Etablierung von Sharing-Systemen

Kurzbeschreibung

In der ca. 15.000 Einwohner und 12 Gemeinden umfassenden Region Wipptal gilt die öffentliche Verkehrsanbindung als unzureichend. Trotz des bestehenden Angebots an öffentlichen Verbindungen stößt das gegenwärtige Angebot aufgrund der Topographie der Region und steigender Mobilitätsbedürfnisse vielfach an seine Grenzen.

Als Folge bestehen sowohl Angebotslücken zeitlicher als auch örtlicher Natur, weshalb der private PKW zur Abdeckung der Mobilitätsbedürfnisse von Einwohnern und Touristen eine große Rolle spielt. Ziel des Projektes war es folglich, bestehende Lücken präzise zu identifizieren und Grundlagen für Projekte aufzubereiten, die einen Umstieg auf den ÖV erleichtern.

Die Arbeit evaluierte daher unter Beteiligung relevanter Stakeholder die aktuelle Situation in Hinblick auf die Mobilität, ortstypische Spezifika und die Wünsche von Nutzern. Darauf aufbauend wurden Mobilitätsprojekte als integrativer Bestandteil des Mobilitätsangebotes der Region erarbeitet.

Resultate

Ergebnis des Prozesses war die Konzeptualisierung von insgesamt neun umsetzungsreifen Projekten. Sie beinhalten a) Mikro-ÖV-Projekte, b) Projekte mit zu Mikro-ÖV Lösungen ähnlichem Charakter und c) weitere Projekte, die das Potenzial von Mikro-ÖV-Lösungen erheblich verbessern und Synergien zu Mikro- ÖV-Lösungen bzw. zum bestehenden ÖV-Angebot schaffen können. Diese Projekte sind:

• Anrufsammeltaxi Navis
• Mitfahrbörse Wipptal
• Gesamtkonzept für Wanderbusse
• Fahrplananpassung VVT
• (E-) Bike Verleih an den Bahnhöfen
• (E-) Car Sharing
• Elektrifizierung des Dorfbusses Mühxi
• Ausbau der Auto- und Bike-Ladeinfrastruktur
• One-Stop-Shop (Plattform) für ÖV-Angebote im Wipptal

Einreicher

Communalp GmbH
Herr Mag; MAIS David Kranebitter
Bozener Platz 1/2, 6020 Innsbruck
david.kranebitter@communalp.at
06609200030

www.communalp.at

Partner

Planungsverband Wipptal: Finanzierung / Auftraggeber, Input

SCHIG mbH: Fördergeber

auf Facebook teilen twittern