Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Montan Terminal Kapfenberg GmbH Reduktion der Schadstoffemissionen

Ziele/Ideen:
Ziel des Montan Terminals Kapfenberg ist es, den Güterverkehr vermehrt von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Zum Einen bedeutet dies eine Entlastung der Straßen innerhalb Österreichs und Europas, zum Anderen ergeben sich enorme Entlastungen im Bereich der CO2 Emissionen. Eine Studie des bmvit ergab eine mögliche Einsparung von 445.000 Tonnen CO2 pro Jahr bei Vollauslastung des Terminals.

Kurzbeschreibung:
Der Montan Terminal Kapfenberg hat eine Gesamtfläche von 60.000 Quadratmeter zur Verfügung. Die für den Containerumschlag relevanten Flächen belaufen sich auf rund 52.000 Quadratmeter. Die wichtigsten Anlagenteile sind die Anschlussbahn, sechs Containerlagerspuren, drei Containerladespuren, Abstellflächen für Lkw- und Sattelauflieger, Lkw- und Buswaschanlage und eine Freidampfanlage. Die restlichen 8.000 Quadratmeter entfallen auf eine Lagerhalle, Werkstatt und Bürogebäude.

Resultate:
Derzeit werden 133.000 Tonnen CO2 eingespart. Aufgrund der geringeren Schadstoffemissionen wird die Umwelt wesentlich weniger belastet. Einreicher:
Montan Terminal Kapfenberg GmbH
Thomas Berger
A-8605 Kapfenberg
-
+43/3862/3125
http://www.montanterminal.comPartner:
Montan Speditionsgesm.b.H.
auf Facebook teilen twittern