Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Multimodaler Mobilitätsknoten Hauptbahnhof

Multimodaler Mobilitätsknoten Hauptbahnhof
Stadt Waidhofen a/d Ybbs

Ziele/Ideen

Der „Multimodale Mobilitätsknoten Hauptbahnhof“ liegt einem umfassenden Konzept zugrunde, das neben einer besseren Anbindung des ländlichen Raumes, die Abdeckung der ersten und letzten Meile durch verschiedene Mobilitätsservices sowie die Umsetzung integrierter Mobilitätsservices als Alternativen zum privaten PKW vorsieht. Eine Besonderheit am System des E-Dorfbusses ist mit Sicherheit die Organisation des Kindergartentransportes. Vormittags ist dieser Bus ausschließlich für Kindergartentransporte vorgesehen, am Nachmittag fährt der Bus bedarfsorientiert.

Kurzbeschreibung

Der „Multimodale Mobilitätsknoten Hauptbahnhof“ (MMK) soll künftig Ausgangspunkt für ein umfassendes nachhaltiges Mobilitätsangebot in Waidhofen sein. In Kooperation mit der ÖBB-Personenverkehrs AG (ÖBB-PV) wurde ein konkretes Konzept erarbeitet, das der Gemeinderat in der Februar-Sitzung 2021 beschloss. Als erste Maßnahmen aus dem Mobilitätskonzept wurden E-Scooter und ein Car-Sharing-Angebot umgesetzt. Ergänzend dazu gibt es ebenfalls seit Mai 2021 einen E-Dorfbus in einem Ortsteil. In einem weiteren Ortsteil steht ein ähnliches Projekt mit einem E-Auto in den Startlöchern. Der Waidhofner Hauptbahnhof wird zum „Mobilitäts-Hub“ weiterentwickelt und dient als Drehscheibe für Mobilität in ihren unterschiedlichsten Ausformungen. Bahn, Bus, Sammeltaxis, Car-Sharing, E-Mobilität, Fahrrad – und E-Scooterverleih sollen dabei sinnvoll vernetzt und Synergien genutzt werden.

Resultate

Waidhofen startete dieses Projekt als Pilotgemeinde im Mai 2021. Konkrete Zahlen, Daten und Fakten zu diesem Projekt liegen daher noch nicht in ausreichender Form vor. Fakt ist, dass Waidhofen die zweitkleinste Stadt ist, die die TIER E-Scooter nutzt und das Angebot bisher sehr gut angenommen wird. Alleine in den ersten drei Wochen gab es über 1000 Fahrten mit den E-Scootern, in Summe 250 Stunden an Fahrten. Das Projekt wird nach einem gewissen Zeitraum evaluiert und gegebenenfalls adaptiert.

Einreicher

Stadt Waidhofen a/d Ybbs
Frau Mag. Cornelia Engleder
Oberer Stadtplatz 28, 3340 Waidhofen an der Ybbs
cornelia.engleder@waidhofen.at
07442511108
067688511108
www.waidhofen.at

Partner

ÖBB Personenverkehr AG: ÖBB 360° Mobilitätskonzept

Verein EMIL Windhag: Organisation E-Dorfbus

auf Facebook teilen twittern