Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

nassEmobilität

Ziele/Ideen

Ziel der Idee ist, das Bewusstsein bei den Menschen über die möglichen Anwendungsformen alternativer Energieformen als Antriebskraft für Wasserfahrzeuge in der Binnenschifffahrt zu verankern.

Kurzbeschreibung

Kärnten ist reich an Seen und Gewässern. Entsprechend stark ist auf manchen Seen die Verwendung von Benzin- und Dieselmotoren für Fahrzeuge im Wassertourismus. Die Idee ist also die Gründung der Initiative "nassEmobilität". Sie soll auf einer eigenen Homepage alle global verfügbaren Elektrowasserfahrzeuge darstellen und eine Anlaufstelle für einzelne Wassertouristen sein, die sich über die alternativen Verkehrsformen auf dem Wasser informieren möchten. Gleichzeitig wird "nassEmobilität" aber auch eine Plattform für Anbieter alternativer Wasserfahrzeuge sein und somit den gewerblichen Wassertouristikern einen rascheren Überblick über die aktuellen Entwicklungen verschaffen.

Resultate

Durch die Idee "nassEmobilität" würde der Wassertourismus gefördert werden ohne die Umwelt zu beeinträchtigen. "nassEmobilität" wird im Wesentlichen vom Inhalt der Homepage getragen und sollte in der Anfangsphase Ressourcen von 5.000 Euro, beziehungsweise täglich eine Stunde Arbeit, kosten.

Einreicher

Herr Kapitän Peter Baumgartner
"nassEmobilität"
A-9300 St. Veit an der Glan
0664-2634362
ibbs@a1.net