Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Neugestaltung der Ottakringer Straße, 1160/1170 Wien

Ziele/Ideen

Sicherheit und Lebensqualität
Als Projektprämisse wurde den Bedürfnissen der BewohnerInnen so wie der EinkäuferInnen gleichermaßen Rechnung getragen und eine intensive BürgerInnenbeteiligung vorgeschaltet.
- Partizipieren
- Ideen sammeln
- ...und besprechen
Daraus ergab sich folgende Ideensammlung:
* Wunsch nach Verkehrsberuhigung
* Verbesserte Querungsmöglichkeiten für FußgängerInnen
* Wunsch nach "mehr Grün" in der Straße
* Verbesserung des Radverkehrs
* Wunsch nach hochwertigen Aufenthaltsbereichen

Kurzbeschreibung

Neue Fußgängerquerungen, weniger Lärmbelastung, attraktivere Haltestellen, Verbesserungen für den Radverkehr sowie zusätzliche Bäume. Der Gehsteig wurde an beiden Häuserfronten verbreitert und im Bereich der Seitengassen durchgezogen. Durch die Verbreiterung der Gehsteige und die Errichtung von Gehsteig-Vorziehungen konnten Aufenthaltsbereiche geschaffen werden, die unterschiedlich ausgestaltet wurden: Pflasterungen statt Asphaltierungen, Trinkbrunnen, Pflanzentrögen, Sitzbänken oder Spielgeräten. Im ges. Projektbereich gibt es jetzt in beiden Fahrtrichtungen einen durchgehenden Radfahrstreifen von jeweils 1 km Länge.

Resultate

Erstmals wurden in Wien befahrbare Haltestellenkaps für RadfahrerInnen realisiert. Das Queren der Gleise auf Schienenstraßen stellt für viele Radfahrende in Wien eine echte Unfallgefahr dar. In der Ottakringer Str. fällt diese Gefahrenstelle durch die neuen befahrbaren Haltestellenkaps weg.Diese Studie läuft seit August 2013. Bis jetzt kann eine positive Zwischenbilanz gezogen werden: Im Untersuchungszeitraum seit August 2013 wurden bis jetzt keine Unfälle und auch keine gefährlichen Konflikte beobachtet. Die Geschwindigkeitsmessungen des Radverkehrs im Haltestellenbereich belegen, dass die RadfahrerInnen ihr Tempo reduzieren.

Einreicher

Bezirksvorstehung Hernals gemeinsam mit der Bezirksvorstehung Ottakring
Herr Büroleiter Harald Kaltenböck
Elterleinplatz 14
A-1170 Wien

+431400017114
harald.kaltenboeck@wien.gv.at

Partner

Diverse Magistratsabteilungen der Stadt Wien, aber koordiniert von den beiden Bezirksvorstehungen