Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Play for Driving Intelligence

Ziele/Ideen

Entwicklung eines Computerspiels, bei welchen die Auswirkung von verschiedenen Verkehrsverhaltensformen für den Spieler sichtbar werden.
Durch das Begreifen des Nutzens von „richtigem“ Verhalten soll längerfristig eine höhere „kollektive Verkehrsintelligenz“ und damit eine effizientere Nutzung der Verkehrsinfrastrukur erreicht werden.

Kurzbeschreibung

Der Clue ist, dass die Spielweise des Spielers auf die computergesteuerten Fahrzeuge übertragen wird.
Das heisst, wenn jemand wenig Abstand hält, viel überholt, in nicht freie Kreuzungen einfährt, das Reissverschlussprinzip nicht befolgt, Verkehrsregeln missachtet, usw. so werden im nächsten Level auch die computergesteuerten Autos vermehrt so reagieren. Ein aggressiv fahrender Spieler wird daher in den ersten Levels noch sehr schnell sein, aber je länger das Spiel dauert umso verstopfter werden seine Straße sein.
Erst am Ende des Spiels wird der Spieler über die diesen Zusammenhang informiert.
Das ist der Moment in dem das Aha-Erlebnis einsetzen sollte.

Resultate

vgl. Idee/Ziele:
Durch das Begreifen des Nutzens von „richtigem“ Verhalten soll längerfristig eine höhere „kollektive Verkehrsintelligenz“ und damit eine effizientere Nutzung der Verkehrsinfrastrukur erreicht werden.

Einreicher

Herr Gabriel Körner
A-1220 Wien