Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

PragueJet (Railjet Graz-Prag )

Ziele/Ideen

Das Projekt PragueJet wurde im August 2012 gestartet, um eine durchgehende vertaktete internationale Verbindungen zwischen Graz via Wien Hbf nach Prag mit railjet Garnituren, die zum Teil von den Tschechischen Bahnen (ČD) und zum Teil von der ÖBB-PV AG stellt werden, zu etablieren.

Kurzbeschreibung

Ziele:

  • Angebotsattraktivierung: Mit der Inbetriebnahme des Hauptbahnhofs in Wien haben sich neue Möglichkeiten entwickelt das Angebot international und national zu verknüpfen und damit zu beschleunigen. Diese Chance nutzten die CD und ÖBB und starteten das Projekt Prague-Jet. Im Rahmen dieses Projektes wurde ein 2-Stundentakt zwischen Graz via Wien Hbf nach Prag, mit einer Fahrzeitverkürzung von bis zu 50 Minuten ab Dez. 2014 angestrebt.
  • Fahrgaststeigerung: Verbunden mit dieser Angebotsattraktivierung ist natürlich auch das Ziel die Fahrgastzahlen im internationalen Verkehr zu steigern.

Resultate

Die seit Dez. 2014 etablierten railjet Verbindungen zwischen Graz via Wien Hbf und Prag zeigen bis dato große Erfolge. In den ersten 4 Monaten wurden um 34% mehr Fahrgäste als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnet.

Einreicher

České Dráhy a.s. gemeinsam mit ÖBB Personenverkehr AG
Herr Jan Hrabáček
Nábřeží L. Svobody 1222
CZ-110 15 Praha

+420725790030
hrabacek@gr.cd.cz

Partner

Wolfgang Pfaff ÖBB Personenverkehr AG

auf Facebook teilen twittern