Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Projekt Lebensland Kärnten - Aktiv in die elektromobile Zukunft

Ziele/Ideen

- Entwicklungen und Testungen für Infrastruktur des Zukunftsthemas
- Langfristige Reduktion des Energiekonsums aus fossilen Energieträgern hin zur nachhaltigen Energieautarkie ganzer Regionen
- Förderung eines Nährbodens für Forschung und Entwicklung im Bereich alternative Energie und Elektromobilität

Kurzbeschreibung:
Das Grundgerüst des Projektes beinhaltet fünf Säulen:
- Dichtes Netz an intelligenten Elektro-Zapfsäulen
- Grüner Strom der Energie für 1.000 Elektro-Fahrzeuge aus einem Photovoltaik-Kraftwerk bringt
- Service- und Wartungsnetz (Netz an Fachbetrieben, welches in der Lage ist, Elektroautos und –scooter fachmännisch zu warten und zu reparieren.)
- Finanzielle Förderungen für einen leichteren Start in die Elektromobilität
- Information und Sensibilisierung der Bevölkerung


Resultate:
Das Kraftwerk und die Elektro-Zapfsäulen sind bereits in der Planungs- und Umsetzungsphase. In Kärnten soll es 1.000 intelligente Elektro-Zapfsäulen und ein Photovoltaikkraftwerk für 1.000 Elektro-Fahrzeuge geben. Weiters wurde eine 400 Euro Elektro-Scooter-Förderung des Landes Kärnten eingeführt.

Einreicher

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7 - Wirtschaftsrecht und Infrastruktur
Albert Kreiner
A-9020 Klagenfurt
post.abt7@ktn.gv.at

+43/463/536307
www.lebensland.com

Partner

ÖAMTC Kärnten