Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Pünktlichkeitsoffensive ÖV

Ziele/Ideen

In Hinblick auf den ansteigenden Gesamtverkehr bilden Stabilität und staufreie Linienführungen einen wesentlichen Baustein für nachhaltige und attraktive Alternativen zum MIV. Neben den Vorteilen für die Fahrgäste geht es insbesondere auch darum, die wirtschaftliche Situation des ÖV nicht nur abzusichern, sondern vielmehr zu verbessern. Dies gelingt nur dann, wenn kurze und stabile Fahrzeiten erreicht werden und Maßnahmen zur Stabilisierung der Fahrzeiten mit zusätzlichen Betriebsmitteln vermieden bzw. im optimalen Fall sogar rückgängig gemacht werden können.

Kurzbeschreibung

Im Projekt "Pünktlichkeitsoffensive ÖV" werden über die systematische Analyse von auftretenden Verlustzeiten Planungen von Maßnahmen zur Steigerung der Pünktlichkeit des ÖPNV in Graz erarbeitet. Damit kann einerseits die Zuverlässigkeit im vernetzten Mobilitätsangebot gesteigert sowie die Wirtschaftlichkeit verbessert werden. Erste Maßnahmen werden im Zuge dieses Projektes umgesetzt.

Resultate

Richtlinien zur Beurteilung von Maßnahmen im Straßenraum bzgl. Auswirkungen auf die Pünktlichkeit des ÖV wird im Verfahrensablauf der Stadt Graz implementiert. Maßnahmenkonzepte für Streckenabschnitte mit hohen Zeitverlusten werden erarbeitet. Abläufe zur Qualitätssicherung und Monitoring werden definiert.
Bewusstsein für Maßnahmen zur Stabilisierung der Betriebsabläufe in Öffentlichkeit und bei Entscheidungsträgern wird geschärft.
Kundinnen wird das Gefühl gegeben, dass den Holding Graz Linien eine zuverlässige
Betriebsabwicklung ein Anliegen ist.

Einreicher

Holding Graz Linien
Frau Dr. Jutta Manninger
Steyrergasse 113a/4/0406
A-8010 Graz

+43 316 887-4250
jutta.manninger@holding-graz.at

Partner

DI Martin Kroißenbrunner Magistrat der Stadt Graz - Abtlg. f. Verkehrsplanung

auf Facebook teilen twittern