Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Reiseveranstalter als Vorreiter bei Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Ziele/Ideen:
Studiosus möchte die Sensibilität gegenüber Umweltfragen in den Reiseländern bei den Reisenden, aber auch bei anderen Reiseveranstaltern erhöhen.

Kurzbeschreibung:
Die größten Innovationen, die Studiosus im Bereich nachhaltiges Reisen aufzuweisen hat, sind:
-) Einführung eines zertifizierten UmweltManagementSystem
-) Einschluss der Bahnanreise zum Flughafen in den Reisepreis
-) Einführung des CO2-Rechners für die Berechnung der CO2-Menge bei Flugreisen
Seit Juli 2007 bietet Studiosus seinen Gästen auch die Möglichkeit, die CO2-Menge, die beim Urlaubsflug freigesetzt wird, durch eine Spendenzahlung für ein Klimaschutzprojekt zu kompensieren.
Reiserouten werden so geplant, dass möglichst wenig mit dem Bus gefahren oder innerhalb eines Landes geflogen werden muss. Außerdem chartert Studiosus keine Flugzeuge sondern nutzt bei allen Reisen Linienflüge und Charterflüge im Einzelplatzverkauf sowie umweltfreundliche Busse und Bahnver-bindungen, wo immer sinnvoll möglich.

Resultate:
Seit Jahren wirbt Studiousus für nachhaltiges Reisen mit Modellreisen wie "Cinqueterre", bei der nur öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden, ein weiteres Beispiel dafür ist die Reise „Provence mit Camargue“.
Weiters sind nachhaltige Städtereisen etwa nach Wien oder „Paris mit dem TGV“ im Programm.
Mit Studiosus reisen rund 100.000 Gäste im Jahr.Einreicher:
Studiosus Reisen München; Norbert Schüle
Riesstraße 25
D-80992 München
info@studiosus.com
+49/089/50060680
auf Facebook teilen twittern